Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Großensee will Wildvögel abschießen

Großensee Großensee will Wildvögel abschießen

Aufgrund der Gänseplage am See hat die Gemeinde eine Abschussgenehmigung erhalten. Der Nabu ist entsetzt und befürchtet sogar, dass in Großensee auch während der Brutzeit geschossen werde.

Vereinzelt sind auch im Herbst noch Wildgänse auf dem Großensee (links im Bild) anzutreffen. In den Sommermonaten werden sie am Südstrand zur Plage.

Quelle: Pantelmann

Großensee. Die Gemeinde Großensee macht jetzt Ernst im Kampf gegen die Gänse-Plage. Ab dem kommenden Jahr sollen die Wildgänse während der Badesaison am Großensee abgeschossen werden dürfen. „Wir haben jetzt eine Abschussgenehmigung vorliegen“, sagte Bürgermeister Karsten Lindemann-Eggers auf der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter.

Hintergrund ist die starke Verunreinigung des Gewässers durch Gänsekot, der offenbar bei Badegästen schon zu gesundheitlichen Problemen geführt hat. Immer wieder gab es nicht nur in diesem Sommer Beschwerden beim Stormarner Gesundheitsamt.

Tatsächlich besteht ein Verdacht auf Zerkarien. Das sind Wurmlarven, die über den Gänsekot ins Wasser gelangen. Als zwar nicht gesundheitsschädlich eingestuft, könnten diese Saugwürmer aber unterschiedliche Reaktionen vor allem der Haut hervorrufen.

Weil alle Vergrämungsaktionen am Freibad Südstrand in den vergangenen Jahren nicht fruchteten, greift die Gemeinde nun zum letzten Mittel. „Wir möchten so den unhygienischen Zustand am Naturfreibad beheben“, so Bürgermeister Lindemann-Eggers. Erfahrungsgemäß würden Wildgänse nicht mehr an den Ort zurückkehren, an dem ein Tier aus dem Schwarm geschossen wurde.

Allerdings müssen unterschiedliche Schonzeiten der verschiedenen Gänse-Arten beachtet werden. Vor allem im Frühjahr – und damit kurz vor der Badesaison – dürfen sie nicht geschossen werden.

Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des Nabu Schleswig-Holstein, ist trotz der Schonzeiten entsetzt. „Grundsätzlich ist zu hinterfragen, ob es angemessen ist, mit dieser Methode in die Bestände einzugreifen“, sagt Ludwichowski und glaubt nicht an eine erfolgreiche Vergrämung. „Die Gänse kommen trotzdem immer wieder.“ Ludwichowski ist der Meinung, dass die Untere Jagdbehörde in diesem Fall ihren Ermessensspielraum für eine Ausnahmegenehmigung falsch ausübe.

Der Nabu-Experte befürchtet sogar, dass in Großensee auch während der Brutzeit geschossen werde. Und selbst danach seien die Gänse noch bis etwa Ende Juli mit ihren Jungvögeln unterwegs. „Wo sind da die Maßstäbe? Abschießen, nur weil man sich belästigt fühlt?“, fragt Ludwichowski, der auch gar nicht von einer Gesundheitsgefahr für die Badegäste ausgeht.

„Chaotische Zustände“ (Lindemann-Eggers) herrschen auch am Nordstrand vom Großensee. Immer wieder gab es in diesem Sommer Ärger durch großes Müllaufkommen sowie mit Hunden und Pferden, für die es in diesem Bereich schon immer ein grundsätzliches Verbot gibt. Aufgestellte Verbotsschilder wurden nicht nur missachtet, sondern auch demontiert.

„Es ist ein eingetragener Wald der Forstverwaltung Hamburg, er liegt im Gemeindegebiet von Lütjensee und ist kein Strand. Was da abgelaufen ist, ist so nicht tragbar“, beklagte er. Als Pächter vom See wird die Gemeinde Großensee in Absprache mit Lütjensee zu „drastischen Maßnahmen greifen“, wie er sagte, um dem entgegenzuwirken, damit der Aufenthalt inklusive baden am Nordstrand unattraktiv wird. Ein Vorschlag war, die Parkplatzsituation zu verändern oder Busverbindungen zu streichen.

Geringere Einnahmen

Als Erlös vom Freibad könnte die Gemeinde in diesem Jahr 50425 Euro verbuchen. „Erwartet wurden 60000 Euro, wir hatten auch schon 75000 Euro“, sagte der Bürgermeister mit dem Hinweis auf den eher durchwachsenen Sommer. Allerdings war auch an einigen schönen Sommertagen mit gutem Badebetrieb die Kasse nicht besetzt, so dass Einnahmen verloren gingen.

 Margret Pantelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.