Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Grundeinkommen: Start ins neue Leben

Bad Oldesloe Grundeinkommen: Start ins neue Leben

Astrid Lobreyer aus Bad Oldesloe hat das große Los gezogen und bekommt für die Dauer eines Jahres 1000 Euro pro Monat. Sie hat ungewöhnliche Pläne mit dem Geld ...

Voriger Artikel
Lob für die Bargteheider Feuerwehr
Nächster Artikel
„Postbote Berti — das höre ich gern“

Freude über die unerwarteten neuen finanziellen Möglichkeiten: Astrid Lobreyer vor dem Bella-Donna-Haus.

Quelle: M. Thormählen

Bad Oldesloe. „Dieses Geld öffnet einen ganz neuen Gestaltungsspielraum, und den will ich unbedingt nutzen“, sagt Astrid Lobreyer (52). Die Büromanagerin des Oldesloer Vereins „Bella Donna — Ein Haus für Frauen“ hatte sich an der Aktion einer gemeinnützigen Organisation beteiligt und das große Los gezogen: Es geht um ein Grundeinkommen — Astrid Lobreyer bekommt seit Dezember 1000 Euro monatlich überwiesen, und das für die Dauer eines Jahres.

Spenden kommen im Internet zusammen

Mehr als 35000 Menschen haben sich nach Angaben des Vereins „Mein Grundeinkommen“ bisher an Crowdfunding-Aktionen beteiligt. Dabei kommt durch viele Spender Kapital zusammen, meistens durch Internetnutzer. Die Spender selbst können teilnehmen. Gewinnchancen haben auch Teilnehmer, die sich nur registrieren.

www.mein-grundeinkommen.de

Von einer Freundin war Astrid Lobreyer, die halbtags für Bella Donna arbeitet, auf die Idee gebracht worden, sich an der Verlosung des in Berlin ansässigen Vereins „Mein Grundeinkommen“ zu beteiligen: „Bis dahin hatte ich mir allerdings noch gar keine Gedanken gemacht, was sich eigentlich mit dem Geld anfangen würde.“

Der Fall ist jetzt eingetreten, und die Oldesloerin hat ihre konkreten Vorstellungen — in eine berufliche Fortbildung zu investieren, mehr für die eigene Gesundheit zu tun und sich auch einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen. Wichtig sei, die insgesamt 12 000 Euro, bei denen keine Abzüge durch Steuern oder Sozialabgaben fällig werden, nicht „nur für den normalen Alltag auszugeben, sondern darüber hinaus etwas Sinnvolles zu machen.“

Astrid Lobreyer hat sich fest vorgenommen, als Trauerrednerin zu arbeiten. Dafür müssten die Kosten für die notwendige Ausbildung übernommen werden: „Im März soll es losgehen, und ich habe mich bereits angemeldet.“ Sie bietet außerdem als Lehrerin für Alexandertechnik eigene Kurse im Bella-Donna-Haus an. Dabei geht es um eine Körperarbeit, um eine bessere Beweglichkeit im Alltag zu erreichen. Die 52-Jährige möchte ihre beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern — unter anderem mit einer Fortbildung im Bereich der Faszienarbeit. Dabei werden Muskeln im Bindegewebe gelockert.

„Ich habe dank des Grundeinkommens die große Chance, einen weiteren Schritt in meiner beruflichen Selbstständigkeit zu unternehmen, ohne dabei den Druck einer finanziellen Belastung zu spüren“, ist Astrid Lobreyer überzeugt. Sie werde anschließend in der Lage sein, wegen der angestrebten Fortbildung ihr eigenes Einkommen zu erhöhen: „Und damit verbessere ich auch meinen Lebensstandard.“

Ein weiterer Wunsch ist die Investition in die eigene Gesundheit. „Es gibt einige Anwendungen, die meine Krankenkasse nicht bezahlt. Und die kann ich mir jetzt leisten“, erläutert die Büromanagerin.

Astrid Lobreyer geht davon aus, dass noch etwas Geld übrigbleibt, um sich lang gehegte Wünsch zu erfüllen: „Ich möchte mir ein ein neues Fahrrad kaufen.“ Und vielleicht reiche das Grundeinkommen auch noch, um für eine größere Reise zu sparen.

„Das Gute an dem gewonnenen Grundeinkommen ist die Bedingungslosigkeit, mit dem es gezahlt wird. Ich würde mir wünschen, dass möglichst alle dieses Grundeinkommen bekommen können“, sagt die 52-Jährige. Der Berliner Verein „Mein Grundeinkommen“ sammelt das Geld per Crowdfunding — es kommt durch Internetnutzer zusammen. „Das sind die so genannten Crowd-Hörnchen. Ich bin eines davon gewesen und werde es auch bleiben“, so die Oldesloerin, die als Zwanzigste ein Grundeinkommen gewonnen hatte.

Ein Gehalt für alle: Stormarns Politiker sind sich nicht einig

 „Ich halte nichts von einem Grundeinkommen, das für jeden bezahlt wird“, betont der Vorsitzende der CDU- Kreistagsfraktion, Joachim Wagner. Es gebe die soziale Marktwirtschaft, in der sich jeder bemühen könne, ein eigenes Einkommen zu erzielen. Nicht sinnvoll sei, durch den Staat auch diejenigen mit zu versorgen, die „eben nicht so viel gemacht haben“, sagt der Politiker aus Oststeinbek. Bei einem Grundeinkommen von monatlich 1000 Euro gebe es dann auch Jobs, die keiner mehr machen möchte.

„Das Grundeinkommen ist ein Weg, um aus der Armutsfalle zu kommen“, ist dagegen die Kreistagsabgeordnete Heidi Beutin (Linke) aus Köthel überzeugt. Es müsste angesichts der hohen Mieten sogar mehr als 1000 Euro monatlich betragen. Das Thema Grundeinkommen werde auch in Holland ernsthaft diskutiert.

mt

Michael Thormählen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.