Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Grundschüler büffeln Naturwissenschaften an der TMS
Lokales Stormarn Grundschüler büffeln Naturwissenschaften an der TMS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 13.06.2016
Nia, Paula, Hannah und Linn (v.l.) von der Masurenwegschule kneteten die gelbe Mase, um einen schönen Vulkan herzustellen. Quelle: ep

Da staunten Hannah, Paula und Linn, als es im Knetvulkan zu brodeln begann. Große Augen machten Louisa und Lana, als der Schokokuss unter der Vakuumhaube zerplatzte. Und Lukas stellte fest, dass schon der Versuchsaufbau ordentlich Konzentration erfordert. 60 Drittklässler aus den Schulen Bad Oldesloes und Umgebung hatten sich zu diesem Enrichment-Day an der Theodor-Mommsen-Schule (TMS) eingefunden, um Versuche vorzunehmen und einiges zum Thema Chemie und Physik zu lernen.

„Mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften bieten wir diesen Enrichment-Day zum dritten Mal an“,, erklärte Schulleiter Hennig Bergmann. Zuvor waren 100 Kinder gekommen und, so hatte Projektleiterin Wiebke Schuster festgestellt, das waren für die Durchführung der Experimente zu viele.

So durfte diesmal nur jede Schule eine bestimmte Anzahl an Schülern anmelden. Die 60 Grundschüler, die jetzt dabei waren, erlebten, wie ein Vulkan mit Hilfe von Brausepulver ausbricht, wie Luftballons und Schokoküsse unter einer Vakuumhaube zerplatzen, wie sich Tinte, Wasser und Öl vertragen, wie Regenbogenfarben entstehen, wie Elektrizität erzeugt werden kann und noch vieles mehr.

„Ich brannte schon vorher für Physik und wollte deshalb unbedingt an den Experimenten teilnehmen“, erklärte der neunjährige Darius von der Mollhagener Grundschule.

Und was viele auch nicht bedacht hatten: Jedes Ergebnis muss auch dokumentiert werden – also viel Schreibkram. Besonders gut kam dagegen an, dass vor den Chemie-Versuchen Laborkittel angezogen und Schutzbrillen aufgesetzt werden mussten. „Das war mega-cool“, so Paula und Hannah.

Doch nicht nur die Drittklässler lernten etwas, sondern auch die Schüler der Profile Physik und Chemie aus dem elften TMS-Jahrgang: „Bei dem ersten Vulkan-Versuch schäumte das Brausepulver zu doll, da mussten wir bei der nächsten Gruppe besser aufpassen“, so der 17-jährige David.

Weil die Enrichment-Days der TMS in der Region einzigartig sind, war auch eine dreiköpfige Abordnung des Gymnasiums am Mühlenberg aus Bad Schwartau im Kreis Ostholstein dabei. „Wir möchten so etwas demnächst auch an unserer Schule anbieten und holen uns Anregungen", erklärte Orientierungsstufenleiter Jochen Konieczny. Der Enrichment-Day an der TMS ist ein selbst entwickeltes Konzept.

Organisiert werden diese Tage von den Fachkräften der TMS und den Schülern der entsprechenden Profile.

ep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Umzug, auf die Spiele beim Reinfelder Kinderfest am Sonnabend, 9. Juli, freut sich der Nachwuchs schon heute.

13.06.2016

Der Oldesloer Sommerferienpass ist da - 46 Veranstalter, 2290 freie Plätze - Anmeldungen ab sofort möglich.

13.06.2016

Welche „Kindernahrungsmittel“ sind wirklich gesund? Dieser Frage geht Ernährungsberaterin Anya Hoff am Dienstag, 28. Juni, um 19 Uhr nach.

13.06.2016
Anzeige