Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Gute Stimmung bei Sprenger Schützen
Lokales Stormarn Gute Stimmung bei Sprenger Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 17.07.2017
Anzeige
Sprenge

Man mag es kaum glauben. Aber der neue Schützenkönig Uwe Bern war noch nie Majestät des Schützenvereins Sprenge und Umgebung. Nicht wie früher am Sonnabend während des Festballs, sondern am Sonntag zwischen Schützenfrühstück und Festumzug lief die Proklamation der neuen Majestät und des Hofstaates über die Bühne. Der Vorsitzende der Königskommission und Ehrenvorsitzende des Vereins, Heinz Grube, übernahm die Moderation. Grube machte es spannend.

Uwe Bern. Quelle: Foto: Jeb

Alle Schützen, die auf die Königsscheibe geschossen hatten, mussten nach vorne kommen. Doch es waren zunächst die 2. Hofdame Britta Weber, die den drittbesten Schuss abgegeben hatte und einen Orden bekam. Der nächste Orden ging an Jörg Schöning, der nun Altkönig ist und den zweitbesten Schuss abgegeben hatte. Er ist damit 1. Ritter. Blieben noch Vorsitzender Jörg Becker und Uwe Bern übrig.

Becker bekam für seine Leistung aber den Schweineorden nach dem altbewährten Motto: Schwein gehabt.

Nach dem Festumzug mit vielen Gastvereinen von nah und fern feierten die Schützen noch bis zum Abend im Festzelt. Die musikalische Begleitung übernahm der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Todendorf. Dessen Stabführer Uwe Martens wurde während der Veranstaltung für seine 25-jährige Tätigkeit als Stabführer ausgezeichnet. Noch am Vormittag war er unter den Laiendarstellern der Schützen auf der Bühne, als es um „Sparmaßnahmen im Altersheim“ ging.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

23. Musikfest am Bad Oldesloer Kirchberg überraschte auch Pastor Volker Hagge.

17.07.2017

Gasspür-Experten der Schleswig-Holstein Netz AG sind täglich, auch in Lütjensee, auf Streife, um Gasaustritte zu messen. Falls ja, ist Werkzeug im Wagen. Auch an Gullis wird gemessen.

18.07.2017

Ein entspannter Saunagang hat am Sonnabend zu einer Großeinsatz der Feuerwehr in Reinbek geführt. Der Dampf der Sauna hatte den Feueralarm ausgelöst. Nach 25 Minuten war der Spuk vorbei, die Feuerwehrkräfte rückten wieder ab und im Hotel konnte wieder entspannt werden.

18.07.2017
Anzeige