Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Gymnasien werden immer beliebter

Bad Oldesloe Gymnasien werden immer beliebter

Eltern streben höhere Schulabschlüsse für ihre Kinder an — Aber auch die Gemeinschaftsschulen legen zu.

Voriger Artikel
Den letzten Wunsch wagen
Nächster Artikel
Großer Zapfenstreich für Landrat Klaus Plöger

129 neue Schülerinnen und Schüler besuchen nach den Sommerferien die fünften Klassen des Gymnasium Trittau — mehr als erwartet.

Quelle: Fotos: Kks

Bad Oldesloe. Der Kreis Stormarn ist nicht nur wirtschaftlich stark, er setzt sich auch durch höhere Anmeldezahlen bei den Fünftklässlern vom Land ab: Während insgesamt 72 Schüler weniger in den fünften Klassen angemeldet wurden — zusammen sind das 22945 Schülerinnen und Schüler —, wurden in Stormarn 59 mehr als im vergangen Jahr angemeldet.

LN-Bild

Eltern streben höhere Schulabschlüsse für ihre Kinder an — Aber auch die Gemeinschaftsschulen legen zu.

Zur Bildergalerie

Die 2106 Schüler verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Schulformen: 961 Jungen und Mädchen sollen auf einem der neun Gymnasien ihre Schullaufbahn weiterführen, 850 drücken künftig auf der Gemeinschaftsschule mit Oberstufe die Schulbank und 295 besuchen nach den Sommerferien eine reine Gemeinschaftsschule. Und gerade in diesem Schulzweig gibt es den höchsten Anstieg der Schülerzahlen.

Im Vergleich zu den Anmeldezahlen vom Vorjahr haben sich genau 36 Familien mehr entschieden, ihren Nachwuchs dort anzumelden. Davon profitiert am stärksten im Kreis die Schule am Masurenweg in Bad Oldesloe. 78 Kinder kommen hier nach den Sommerferien in die fünfte Klasse. Platz zwei, ebenfalls aus Bad Oldesloe: Die Theodor-Storm-Schule, mit 67. Die Anmeldezahlen sinken, je weiter es im Kreis in Richtung Süden geht: Die Gemeinschaftsschule Am Heimgarten in Ahrensburg hat 39, die Friedrich-Junge-Schule in Großhansdorf 49 Anmeldungen. Glindes Sönke-Nissen-Schule ist dann allerdings wieder stark, mit 62 Anmeldungen.

Knut Kupper, Konrektor an der Masurenwegschule: „Wir sind zum einen Grund- und zum anderen Gemeinschaftsschule. Viele Eltern setzen auf Kontinuität und melden ihre Kinder auch für die fünfte Klasse an. Die Kinder kennen dann schon viele Lehrer. Auch unsere Forder- und Förderangebote werden sehr gut angenommen.“ Kupper unterstreicht, dass es eine enge Kooperation mit dem Fachgymnasium an der Beruflichen Schule gibt und dem Jugendaufbauwerk. Nicht zu vergessen: „Ein Argument für eine Schule ist auch oft die Nähe des Schülers zur Schule.“

Landesweit gibt es bei den Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe übrigens die meisten Einbrüche, was die Schülerzahlen angeht, teilt das Kieler Bildungsministerium mit. Das merkte auch der Nachbarkreis Segeberg. Dort sank die Zahl von 870 im Jahr 2015 auf jetzt 796.

Unverändert stark im Bereich der Gemeinschaftsschule mit Oberstufe ist die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Bargteheide. 124 Kinder sind angemeldet, Platz zwei mit 102 Anmeldungen gibt es bei der Erich-Kästner-Schule in Barsbüttel. Jeweils 98 Fünftklässler werden bei der Ida—Ehre—Schule in Bad Oldesloe und auch in der Hahnheide-Schule in Trittau lernen.

Fünfzügig geht das Gymnasium Trittau in die kommende Schulsaison. „Wir haben 128 neue Schüler, das ist etwas mehr, als wir erwartet haben“, so Schulleiter Edgar Schwenke. Das bestätigt ihn in der Arbeit, die die Schule leistet. Eine Anstieg verzeichnet auch die Theodor-Mommsen-Schule in Bad Oldesloe: 142 Pennäler starten dort nach den Sommerferien.

Abi an Hahnheide-Schule

An der Trittauer Hahnheide-Schule wird es im kommendem Jahr die erste Abiturfeier geben. Der SPD-Landtagsabgeordnete Tobias von Pein, der 2009, also lange vor Einrichtung der gymnasialen Oberstufe, dort seinen Realschulabschluss gemacht hat, besuchte die Schule jetzt: „Die landespolitische Entscheidung, hier eine Oberstufe einzurichten, war goldrichtig. Trittau hat bildungspolitisch gewonnen. Mehr Schüler machen sich jetzt auf den Weg zum Abitur. Zusammen mit dem Gymnasium haben wir hier jetzt ein gutes und zeitgemäßes Angebot“, erklärte er.

Von K. Kuhlmann-Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.