Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hamburger drängen nach Stormarn

Bad Oldesloe Hamburger drängen nach Stormarn

Die Preise für Wohneigentum in Stormarn steigen. Besonders in der Nähe zu Hamburg wird Kaufen immer teurer.

Voriger Artikel
Bunter Protest gegen AfD-Veranstaltung
Nächster Artikel
Fünf Verletzte nach Unfall - Feuerwehr kümmert sich um Kinder und Hund

Das Oldesloer Neubaugebiet Steinfelder Redder war im Nu ausverkauft. In drei Bauabschnitten entstanden in kürzester Zeit rund 250 Häuser. Investiert wurden geschätzt 75 Millionen Euro.

Quelle: Jürgen Adamek

Bad Oldesloe. Wohneigentum wird in Stormarn immer teurer, weil immer mehr Menschen aus Hamburg ins Umland ziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der LBS-Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Forschungsinstitut für Forschung F + B (Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt).

LN-Bild

Die Preise für Wohneigentum in Stormarn steigen. Besonders in der Nähe zu Hamburg wird Kaufen immer teurer.

Zur Bildergalerie

Die Einstiegspreise seien im Zehnjahresvergleich in allen Lagen und Wohnformen deutlich gestiegen, heißt es in einer Mitteilung der LBS. Das führe zu einem Überlaufeffekt, seit 2011 hole die Preisentwicklung in den Umlandregionen dynamisch auf. Die teuersten Wohnorte sind die Städte und Gemeinden unmittelbar an der Hamburger Stadtgrenze, heißt es im LBS-Immobilienmarktatlas 2016. Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser lägen Anfang 2016 in der Stadt um 2,8 Prozent und im Umland um 3,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Hamburger Umland kosteten Eigentumswohnungen aus dem Bestand 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Wentorf/Aumühle führt die Preisrangliste an mit durchschnittlich 2987 Euro pro Quadratmeter für Bestandshäuser. In der Nachbargemeinde Reinbek sind gut 2500 Euro zu kalkulieren. Ahrensburg (2634 Euro) und sein Umland unter anderem mit Großhansdorf (2443 Euro) gehören ebenfalls zu den teuren Standorten. In den von Hamburg entfernteren Umlandregionen sind Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand günstiger zu bekommen. So müssten Eigentumsinteressenten zum Beispiel in Bad Oldesloe mit 1796 Euro rechnen. Bei Eigentumswohnungen aus dem Bestand liegen die Quadratmeter-Preise bei 1700 bis 2000 Euro in Bargteheide (1948 Euro), Reinbek (1923 Euro) und Glinde (1822 Euro).

Jörg Meister, Verkaufsleiter bei Cropp Immobilien in Ahrensburg, kann das bestätigen: „Wir haben auf allen Segmenten sehr starke Nachfrage mit anhaltend steigenden Preisen.“ Insbesondere im Raum Bargteheide, Ahrensburg und Großhansdorf gebe es eine wachsende Nachfrage. „Das Geld ist zu billig“, begründet Meister den Immobilienkaufboom. Dazu komme angesichts möglicher Minuszinsen der Wunsch nach Werterhalt des Geldes. Deutlich werde das auch daran, dass Bestandsimmobilien nur verhalten verkauft würden. Die Eigentümer würden sich fragen, wohin sie mit dem Geld aus dem Verkauf sollten.

Der Erhalt des Geldes in Form einer Immobilie sei attraktiv.

„Grundstücke unter 300 Euro pro Quadratmeter sind im genannten Bereich praktisch nicht mehr zu finden“, hat Meister die Erfahrung gemacht. „Wohnimmobilien werden unvermindert stark nachgefragt“, erklärt Peter Magel, Vorstandsvorsitzender der LBS. Trotz steigender Preise ermöglichten die niedrigen Zinsen eine monatliche Finanzierungsbelastung in der Höhe der durchschnittlichen Mietkosten.

Statt für rund 4,5 Prozent im Jahr 2006 sei eine zehnjährige Immobilienfinanzierung jetzt für unter 1,5 Prozent zu haben. Die Metropolregion bleibt laut Magel ein begehrter Siedlungsraum. Er gehe von einer weiteren dynamischen Preisentwicklung aus.

„Wir hatten schon andere Zeiten mit sinkenden Preisen“, blickt Jörg Meister zurück, „aber ein Wechsel bei der Preisentwicklung ist bisher nicht abzusehen.“

Immobilienmarktatlas

Für die Studie wurden im zweiten Halbjahr 2015 insgesamt 13 300 öffentlich zugängliche Immobilienangebote in Hamburg und im Umland erfasst, davon 11 131 Angebote für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen aus dem Bestand.

Den LBS-Immobilienmarktatlas 2016 sowie Begleitmaterial gibt es als kostenlosen Download unter www.lbs.de im Internet. Die LBS untersucht regelmäßig den Markt für Gebrauchtimmobilien, Neubauten und Grundstücke.

Von Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.