Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hammoor: Schwerer Unfall mit zwei Verletzten
Lokales Stormarn Hammoor: Schwerer Unfall mit zwei Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 08.01.2013
Quelle: Jens Burmester

Fahrzeugteile und Glassplitter verteilten sich über die gesamte Fahrbahn der L89 bei Hammoor. Ein Auto liegt quer auf der Fahrbahn. Sanitäter kümmern sich um zwei Verletzte, die auf dem Radweg neben der Unfallstelle liegen.

Ein 26-jähriger Mann aus Fischbek und seine 20-jährige Beifahrerin aus Hamburg Rahlstedt waren mit einem Fiat Stilo von Bargteheide in Richtung Hammoor unterwegs. Kurz hinter dem neuen Aldi-Zentrallager verlor der Fischbeker offenbar die Kontrolle über sein Auto und kam ins Schleudern. Dabei geriet er zunächst auf die Gegenfahrbahn, schleuderte zurück und raste durch die seitliche rechte Bankette, bis er gegen einen Baumstumpen krachte und abhob.

Der Aufprall war so heftig, dass der Motor und das Getriebe förmlich aus dem Auto gerissen wurden und im hohen Gras neben der Bankette liegen blieben. Das Auto selbst überschlug sich um blieb schließlich quer zur Fahrbahn auf der Fahrerseite liegen.

Ersthelfer reagierten sofort, zogen die beiden Insassen aus dem völlig demolierten Auto und brachten sie zunächst in Sicherheit, da aus den Trümmern leichter Qualm aufstieg. Nur wenige Minuten später traf der Rettungsdienst an der Unfallstelle ein und versorgte die beiden Verletzten, die später in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden. Während der Fahrer nur leicht verletzt wurde, zog sich die 20-jährige schwere Verletzungen zu. Ein Polizeibeamter brachte es auf den Punkt: „Die müssen einen Schutzengel gehabt haben. Das hätte auch viel schlimmer ausgehen können.“

Später berichten Augenzeugen des Unfalls, dass der Fahrer des Stilo wohl zu schnell unterwegs gewesen sei. Er sei schon 90 km/h gefahren, doch der Wagen vor ihm sei deutlich schneller gewesen, gab der Fahrer an, der zuvor noch hinter dem Fiat unterwegs war.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hammoor und Bargteheide streuten die auslaufenden Betriebsstoffe ab und leuchteten die Einsatzstelle aus. Ein Abschleppunternehmer hob den Motor mitsamt dem Getriebe per Kran aus dem Knick und lud auch die völlig zerstörte Karosse auf. Die L89 musste für über eine Stunde während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr örtlich ab. Zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Autounfall in der Gemeinde Hammoor (Kreis Stormarn) sind am Samstagabend die zwei Insassen schwer verletzt worden.

22.10.2012

Kradfahrer prallte mit einer Radfahrerin auf der Bundesstraße 75 bei Neritz zusammen.

08.01.2013

Bad Oldesloe – Anhebung der Hebesätze für Gewerbesteuer in Bad Oldesloe ja oder nein? Bürgermeister Tassilo von Bary konnte auf dem jüngsten Oldesloer Treffen des Verbandes der Südholsteinischen Wirtschaft (VSW) bei der Firma Schmechel den Vertretern aus der Wirtschaft keine eindeutige Antwort geben. „Im ersten Anlauf ist das gescheitert“, erklärte er bei dem Treffen in den Schulungsräumen der Firma Schmechel.

20.10.2012
Anzeige