Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Handelsverein schneidet alte Zöpfe ab
Lokales Stormarn Handelsverein schneidet alte Zöpfe ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 23.01.2016
Weg von der lokalen Leistungsschau: Der Vorsitzende Jürgen Rabeneck und sein Vorbereitungsteam laden Aussteller aus dem Umland ein. Quelle: ukk

Mit der Fach- und Familienmesse am 16. und 17. April geht der Handelsverein Reinfeld einen neuen Weg. Denn erstmals haben die in dem Verein zusammengeschlossenen Geschäftsleute gezielt die Gewerbevereine in benachbarten Orten wie Bargteheide, Bad Oldesloe, Segeberg und Genin eingeladen.

„Wir wollen alte Zöpfe abschneiden“, sagt der Vorsitzende Jürgen Rabeneck. Eine engere Zusammenarbeit über die Stadtgrenzen hinaus soll es geben. „Wir erledigen Aufträge ja auch nicht nur in Reinfeld.“ Die Einladung an Auswärtige soll dem gegenseitigen Kennenlernen und der besseren Zusammenarbeit dienen.

Die Vorarbeit leistet eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Ralf Rosenke, Peter Förster, Florian Lederer, Martin Huss und Jürgen Rabeneck selber, Vorsitzender seit 2008. Die mediale Betreuung der Aussteller übernimmt Stefan Kories von den Lübecker Nachrichten.

Die Resonanz auf das neue Konzept sei sehr gut, berichtet Rabeneck. Fachvorträge, Spiel und Spaß für Kinder und die Präsentation von Hilfsorganisationen wie Lebensrettungsgesellschaft, Feuerwehr oder Johanniter ergänzen die Messe, was allerdings so neu bei diesen schon 1950 ins Leben gerufenen Veranstaltungen nicht ist. „Reinfelder Schaufenster“ nannte die vorangegangene Generation von Unternehmern ihre Leistungsschau. Eine absolut regionale Messe sollte es sein. 2014 hieß es dann „Stormarner Schaufenster“ was schon die weitere überregionale Öffnung der Veranstaltung signalisierte.

Aber dann gab es personelle Wechsel im nunmehr 89 Jahre alten Handelsverein — und heute ist es das „Messe-Fest Reinfeld“, zu dem der Vereinsvorsitzende mindestens 3000 Besucher erwartet in der Sporthalle des Schulzentrums am Bischofsteicher Weg. Es könnten aber auch 5000 werden. So genau sei das nicht vorherzusehen.

Schon deshalb und weil der Andrang von Ausstellern bei dem neuen größeren Einzugsgebiet nur schwer abschätzbar sei, empfiehlt Rabeneck, frühzeitig den eigenen Stand anzumelden. Damit könnten die Veranstalter besondere Wünsche besser berücksichtigen. Gastronomische Stände halten die Gastgeber allerdings selber vor.

Anmeldungen unter Telefon 04533/737288 oder -/20989 22 oder per Mail an messe@hvr-reinfeld.de
Messe zieht zurück in die Großenseer Straße
Auf großes Interesse stößt alle zwei Jahre die Gewerbeschau „Trittauer Schaufenster“, organisiert von der Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT).
Viele regionale Firmen aus Handwerk und Handel stellen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Die Messe wird am 23. und 24. April jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein, teilte Angelika Voss, Vorsitzende der GGT, mit.
„Nachdem die Messe 2014 in der Hahnheide-Schule stattfinden musste, freuen wir uns 2016 wieder in die bewährten Räumlichkeiten in der Großenseer Straße ziehen zu dürfen“, so Voss. „Mitglieder der GGT haben das ehemalige Russmeyer-Gelände gekauft und stellen die Flächen zur Verfügung. Das ist eine tolle Sache, da der Standort für diese Veranstaltung einfach nur gut ist.“ So sind rundherum ausreichend Parkplätze vorhanden. „Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wird derzeit zusammen gestellt“, sagte Dieter Schmidt aus dem Messeteam. Es setzt sich neben Schmidt aus Antje Rohlf, Martina Mertinkat, Angelika Voss und Katrin Johnsen zusammen und wird durch Jürgen und Rena Beischreiber unterstützt.
Wer Interesse hat, Aussteller zu werden, kann sich noch an die GGT wenden. „ Wir freuen uns auf eine bunte Mischung von ausstellenden Betrieben und viele gutgelaunte Messebummler“, so Voss. Für das leibliche Wohl sorge die örtliche Gastronomie.
Informationen gibt es bei Angelika Voss, Telefon 041 54/40 66, oder online unter www.ggt-online.de. Der Eintritt zur Messe ist frei.

Uwe Krog

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Veranstaltung hat es geschafft, zu einer festen Institution in Bargteheide zu werden: Der alljährliche Frauenflohmarkt — organisiert vom Frauenorga-Team der ...

23.01.2016

Nach Weggang von Sabine Rautenberg leitet Benjamin Stukenberg den Kreisverband allein.

23.01.2016

Am 6. Februar steigt die Karnevalsparty für Kinder und Erwachsene in Trittau.

23.01.2016
Anzeige