Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Harte Geduldsprobe: Dahmsdorfer Baustelle bleibt länger
Lokales Stormarn Harte Geduldsprobe: Dahmsdorfer Baustelle bleibt länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.10.2012
Stormarn

„Dadurch entsteht ein Zeitverzug von etwa zwei Wochen“, sagt Jens Sommerburg vom Landesbetrieb für Straßenbau in Lübeck. Schon seit Anfang Juli wird dort gebuddelt. Für etwa 500 000 Euro wird die Straße erneuert. Zurzeit verlegen die Männer der Baufirma so genannte Geo-Gitterlinien. Die sollen den Boden verfestigen.Zarpen ist seit Monaten nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf direktem Wege zu erreichen. Der Busverkehr ist betroffen. Und Dahmsdorfer Autofahrer fühlen sich abgeschnitten, zumal die ihnen offiziell nahegelegte Umleitung über die alte Bundesstraße 206 und Langniendorf nach Zarpen doch ein wenig umständlich erscheint.Deshalb wählen Ortskundige kurzerhand unzulässige Abkürzungen in der Umgebung, zum Ärger im benachbarten Badendorf. „Die fahren uns die Straßen kaputt“, klagt Bürgermeister Hans-Jürgen Köhncke. „Und die Gemeinde muss die Kosten für die Reparaturen tragen.“ Unruhe bringt der Ausweichverkehr auch in den Wirtschaftsweg „Langenjahren“. An dieser Verbindung zwischen Dahmsdorf und Ratzbek leben drei, vier Familien. Auch das Ehepaar Jobs. „Seit Juli schlafen wir schlechter und vor allem später ein“, sagt Lebensberaterin Gudrun Jobs. Der Verkehr sei sozusagen von null auf hundert angeschwollen. Doch sie will gar nicht meckern, zumal das Ende der Baustelle absehbar ist. „Es muss ja gemacht werden.“ ukk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Oldesloe/Ahrensburg – Der 50-jährige Oldesloer, der in Ahrensburg wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an der Tochter seiner Ex-Freundin angeklagt war, ist gestern von einem Schöffengericht in diesem Punkt freigesprochen worden. 70 Tagessätze à 30 Euro Strafe muss er aber bezahlen, weil er heimlich Filmaufnahmen einer Jugendlichen auf der Toilette gemacht hat.

19.10.2012

Bad Oldesloe – Ihre Liebesgeschichte rührte bereits die LN-Leser, und die ebenfalls in den LN veröffentlichten Fotos von Michaela Wendland und Michael Jöhnk alias „Emmi und Leo“ sorgten gleich mehrfach für Anerkennung.

19.10.2012

Bargteheide – Die Jury hat entschieden: Lucia Schoop, bildende Künstlerin aus Bargteheide, wird mit dem ersten Stormarner Kulturpreis ausgezeichnet. Der mit 3000 Euro dotierte Preis widmete sich dem Thema „Heimat Stormarn“ und wird im November im Schloss Reinbek offiziell verliehen.

19.10.2012