Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Haushaltsminus: Trittau muss Steuern erhöhen
Lokales Stormarn Haushaltsminus: Trittau muss Steuern erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 21.10.2013
Trittau

Weil der Haushalt für 2014 ins Minus zu rutschen droht, denkt die Trittauer Verwaltung darüber nach, ab nächstem Jahr die Hundesteuer, die Grundsteuer und die Gewerbesteuer zu erhöhen. Am kommenden Dienstag, 29. Oktober, kommt der Finanzausschuss der Gemeinde zusammen, um das Thema zu diskutieren.

„Die Erhöhungen sind noch nicht konkret“, erklärt der Büroleitende Beamte Jens Borchers dazu, „aber es besteht die Notwendigkeit des Haushaltsausgleichs. In diesem Jahr brechen in Trittau Gewerbesteuern in Millionenhöhe weg.“ Dennoch bekomme die Gemeinde keine Schlüsselzuweisungen vom Land, da sie im Berechnungszeitraum, der dabei zugrunde gelegt wird, noch gute Einnahmen hatte. „Wir werden reich gerechnet bei wenig Einnahmen“, so Borchers. „Schon 2013 wird es eng, da wird der Haushalt wohl mit plus/minus Null abschließen.“

Deshalb habe die Verwaltung angestoßen, die Steuersätze zu erhöhen. Für die Hundesteuer sind 120 Euro statt bisher 100 Euro für den ersten Hund vorgeschlagen. „Wir folgen damit einer Empfehlung des Landes“, betont Borchers. Auch die Anhebung von Grund- und Gewerbesteuer auf 380 von Hundert geht auf die Empfehlung des Landes zurück. „Damit liegen wir im Vergleich mit anderen Gemeinden dann im oberen Mittelfeld.“

Borchers hält die Erhöhung für notwendig. „Eine Gemeinde kann bei einem Minus im Haushalt erst dann Fehlbetragszuweisungen beantragen, wenn sie vorher alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, um sich aus eigenen Mitteln zu finanzieren“, erklärt Borchers. „Wir müssen also alle Einnahmemöglichkeiten ausschöpfen.“

Im anderen Fall drohe die Gefahr, dass sich durch Kürzungen bei Infrastrukturmaßnahmen die Lebensqualität in Trittau ändern werde. „Ehe wir eventuell Einrichtungen schließen müssen, schlagen wir eine Erhöhung der Steuern vor“, sagt Borchers. Das seien aber alles erst Vorüberlegungen, das müsse noch politisch diskutiert werden.

Der Finanzausschuss Trittau trifft sich am Dienstag, 29. Oktober, um 19.45 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bargteheider Schützen standen wegen einer kräftigen Nachzahlung sogar vor der Pleite. Thönnes will vermitteln.

21.10.2013

Die Karpfenernte zog viele Besucher an. Etliche Fische landeten auf dem Trockenen.

21.10.2013

In Tangstedt und Ammersbek wurden fünf Autoinsassen verletzt.

21.10.2013