Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Helfer in Gefahr bei Großeinsatz
Lokales Stormarn Helfer in Gefahr bei Großeinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 09.09.2013

Gefährliche Substanzen haben einen Helfer bei einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften in Bargteheide am Wochenende in Gefahr gebracht. Mit einem Großaufgebot waren die alarmierten Retter ausgerückt. Ein Mann hatte, so die Ermittlungen, ein Beizmittel getrunken, sich in sein Auto gesetzt und vergeblich versucht, diesen Wagen in Brand zu setzen. Ein Spaziergänger fand den Sterbenden neben dem Pkw in einem Waldgebiet an der Alten Landstraße. Neben der Feuerwehr wurden auch die Mitglieder des Löschzuges Gefahrgut, der Umweltdienst des Kreises Stormarn sowie die Analytische Task-Force der Hamburger Feuerwehr alarmiert. Vermutlich war nur der als Ersthelfer aktive Spaziergänger mit der Substanz in Berührung gekommen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, aus dem er bereits wieder entlassen werden konnte. Gesundheitliche Probleme bei den insgesamt 20 weiteren professionellen Retter und Helfer, so Polizeisprecherin Sonja Kurz, seien nicht bekannt

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend ist die zehnte Nacht der Kirchen auf der Bargteheider Kircheninsel.

09.09.2013

Kinderschutzbund bildet Ehrenamtler aus.

09.09.2013

Vier Jungen sind krank und stehen auf der Schwelle zwischen Leben und Tod.

09.09.2013
Anzeige