Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Helmut Prawitt neuer König
Lokales Stormarn Helmut Prawitt neuer König
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 23.08.2017
Der neue Hofstaat: (v.l.) 1. Ritter Norbert Weber, König Helmut Prawitt mit Frau Monika und 2. Ritterin Margret Jackson. JEB
Anzeige
Trittau

Weil die Jungschützenkönigin Lena Witten sehr traurig über den Ausfall des Umzuges war, möchte die Vereinsführung unter dem Vorsitzenden Oliver Graf nun innerhalb der nächsten vier Wochen einen Umzug durch Trittau organisieren. Dann werden allerdings nur die Trittauer Schützen marschieren und keine Gastvereine dabei sein. Und ob dann auch wie beim Schützenfestsonntag tausende Bürger an den Straßen stehen und den Schützen zuwinken, wird wohl eher nicht so sein. Den Schützen wird’s wohl egal sein, denn sie feierten auch ohne Umzug im Festzelt bis in die Abendstunden.

Der Trittauer Hofstaat

1. Ritter wurde Norbert Weber, 2. Ritter Margret Jackson. Die Jungschützenkönigin heißt in diesem Jahr Lena Witten, 1. Jungschützenritter ist Leon Höfer, 2. Jungschützenritter Florian Vanvor.

Den Titel des Bürgerkönigs sicherte sich Matthias Kaack. Er verwies Peggy Sachtleben und Rene Rußmeyer auf die Plätze.             jeb

Der Umzug musste ausfallen, weil unmittelbar vor dem Antreten beim Mercedes ein längerer Regenguss auf die Erde niederprasselte. Die Möhnsener Musikanten, die vor dem Antreten aufspielen sollten, mussten fluchtartig ihre Plastikstühle verlassen und sich mitsamt ihren Instrumenten ins Trockene retten. Einige Schützen flüchteten unter das Dach des Bierwagens und suchten so Schutz vor dem Regen, der immer heftiger wurde und zudem vom böigen Wind mächtig über den Vorplatz des Autohauses gepeitscht wurde.

Auch auf dem Festplatz machte der Regen den Schaustellern teilweise einen dicken Strich durch die Rechnung. War der Platz zunächst noch sehr gut besucht, so flüchteten einige Besucher in das nahe Festzelt; andere wiederum wurden so nass, dass sie direkt den Weg nach Hause antraten.

Der Spielmannszug aus Traventhal begeisterte mit einem Konzert im Festzelt die Besucher und die Schützen. Auf der Bühne spielten zunächst die Möhnsener Musikanten auf, im Zelt dann auch noch der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Barsbüttel und später der Musikzug der Feuerwehr Hoisdorf. Den Abschluss des Schützenfestes bildete wie immer das große Feuerwerk am Sonntagabend.

 jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige