Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Herzlichen Dank für die vielen Spenden

Bad Oldesloe Herzlichen Dank für die vielen Spenden

9500 Euro landeten auf dem Stormarner Konto für die LN-Aktion Hilfe im Advent — Geld hilft Flüchtlingskindern.

Bad Oldesloe. Die Resonanz war einfach überwältigend: Genau 100 Spenderinnen und Spender bedachten unsere Aktion Hilfe im Advent. 9500 Euro sind, Dank der Hilfe unserer Leser, Dank Ihnen, zusammengekommen. Und auch Dank der Großzügigkeit unseres Partners, der Sparkasse Holstein. Die hat nicht nur eine Anschubspende von 500 Euro geleistet, sondern auch den Endbetrag aufgerundet von 9112 auf 9500 Euro. Geld, das besonders den Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsfamilien zugutekommen soll. Der Kinderschutzbund Stormarn, der das Geld verteilen wird, unterstützt damit vor Ort die vielen unterschiedlichen Hilfsorganisationen im Kreis. Oft fehlt den Flüchtlingen Geld etwa für einen Fahrradanhänger, eine neue Brille oder die Busfahrkarte, um vom Dorf in die nächstgelegene Stadt zu kommen.

„Es gibt eine enorme Unterstützungsbereitschaft“, hat nicht nur der Geschäftsführer des Kinderschutzbundes in Stormarn, Ingo Loeding, ausgemacht. Die Welle der Spenden- und Hilfsbereitschaft ist ungebrochen.

Bereits im vergangenen Jahr, als die LN im Rahmen der Aktion Hilfe im Advent ebenfalls zu Spenden für Flüchtlinge aufriefen, waren 6300 Euro zusammengekommen. Die wurden ebenfalls durch den Kinderschutzbund verteilt. „Ein Großteil davon haben wir genutzt, um Einzelhilfen auf den Weg zu bringen.“ Das soll auch in diesem Jahr wieder so sein. „Da gehen ruckzuck ein paar Tausender weg.“

Zusätzlich soll Geld aber auch in bestimmte Projekte fließen. Wie in das Spielmobil, das an Schulen hält, in denen DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) sind. „Es ist für die Kinder einfacher, spielerisch Deutsch zu lernen“, berichtet Loeding. Birgit Brauer, Leiterin des Kinder- und Jugendhauses St. Josef in Bad Oldesloe, unterstreicht, dass die körperliche Bewegung den Kindern und Jugendlichen auch helfe, die Traumata besser zu bewältigen. „Sie können nachts nicht schlafen, sie müssen sich tagsüber auspowern können.“ 129 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind im Kinder- und Jugendhaus sowie in Außenstellen untergebracht. Auch Brauer hat Verwendung für die Spenden: Sie möchte damit zusätzliche Sozial- und Kompetenztrainings für die jungen Flüchtlinge finanzieren, die vom Pflegesatz für die jungen Flüchtlinge nicht bezahlt werden können. „Das möchten wir ausbauen.“ Denn es sei wichtig, den Jugendlichen beizubringen, wie in Deutschland der Stellenwert der Frau sei, dass es hier die Gleichstellung der Geschlechter gebe und wie das Zusammenleben zwischen Mann und Frau hier funktioniere. Seminarleiter sei ein Afghane, der seit vielen Jahren in Deutschland lebe.

„Er kann den jungen Menschen sagen, was hier anders ist als zu Hause. Kann ihnen sagen, wo die Grenzen sind. Denn wenn unsere Mädchen sie umarmen, meinen sie etwas ganz anderes, als die Jungen denken.“ Die kulturellen Unterschiede seien sehr groß.

Es sind gerade diese jungen, unbegleiteten Flüchtlinge, deren Schicksale Heiko Westphal von der Sparkasse Holstein bewegen. „Diese Schicksale gehen zu Herzen, und wir freuen uns, dass mit dem gesammelten Geld hier die größte Not etwas gemildert werden kann. Unser Dank geht nicht nur an alle 100 Spender, sondern in diesem Zusammenhang auch an die vielen haupt- und ehrenamtlichen Helfer, ohne die diese Aufgabe nicht zu bewältigen wäre“, erklärt Westphal.

Über diesen Dank freut sich Albrecht Werner von den Reinfelder Bürgern für Menschen im Asyl. „In Reinfeld und Umgebung sieht es noch gut aus. Es wird aber schwieriger“, erzählt der Helfer. Er ist einer von 50 Ehrenamtlern, die in Reinfeld aktiv sind. Er hat schon am eigenen Leib erfahren, wie kräftezehrend der Einsatz sein kann. Aber er macht weiter. Ihm ist dabei wichtig, „alles im Blick zu haben“, auch die Menschen, die keine Flüchtlinge sind, denen es aber ebenfalls nicht gut geht.

„Diese Schicksale gehen zu Herzen.“
Heiko Westphal, Sparkasse Holstein
2000 Euro waren die höchste Einzelspende
100 Spenderinnen und Spender haben unsere Aktion Hilfe im Advent unterstützt. Die letzte Spende ging am 7. Januar mit einem Betrag von 202 Euro ein. Damit lag der Spendenstand bei 9112 Euro. Die Sparkasse Holstein stockte den Betrag auf 9500 Euro auf. Die höchste Einzelspende lag übrigens bei 2000 Euro — der Spender wollte anonym bleiben.
„Es gibt eine enorme Unterstützungsbereitschaft.“
Ingo Loeding, Kinderschutzbund

K. Kuhlmann-Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.