Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hier dreht sich alles um das Miniaturformat

Reinfeld Hier dreht sich alles um das Miniaturformat

Als vor gut 80 Jahren der erste Katalog mit den Miniatur-Modellen der Marke Wiking herauskam, begann eine Erfolgsgeschichte. Michael Rose in Reinfeld hat so gut wie alles von Wiking gesammelt — und zeigt es gern.

Voriger Artikel
Mit Kleeblatt und Schornsteinfeger: Viel Glück für 2016!
Nächster Artikel
Als Seelsorger über die Weltmeere

Eine Ausnahme in der Welt der Spielzeugfahrzeuge: Die Karl-May-Indianerwelt von Hauser-Elastolin im Schuppen am Altenfelder Weg.

Reinfeld. Das erste Auto hat er mit fünf oder sechs Jahren bekommen. Es war ein Siku-Leiterwagen aus Plastik. Den hat er zwar geliebt, aber heute stammt die Mehrzahl seiner gesammelten Automodelle eindeutig von der Firma Wiking. „7000 hat vor Jahren mal einer gezählt“, sagt Michael Rose. Den aktuellen Bestand kann er nur schätzen. „Würde mich nicht wundern, wenn es 10000 sind.“

Früher in Lübeck-Schlutup mit der wohl größten Spielzeugsammlung Deutschlands dieser Art ist der gelernte Schriftsetzer mit seiner kleinen Familie vor einigen Jahren nach Reinfeld gezogen. In einem umgebauten Schweinestall eines alten Bauernhofes hat er Autos, Schiffe, Flugzeuge, Faller-Häuser und sogar den Kampf der Indianer in jahrelanger Arbeit wieder aufgebaut. „Train and Toys“ nennt er seine Sammlung, die eigentlich eher ein Museum ist. „Ein Stück deutscher Industriegeschichte“, wie Rose sagt. Gesammelt seit mehr als 30 Jahren. In einer Vitrine stehen die noch unverglasten Modell von 1948. „Ab 1957 baute Wiking dann verglaste Modelle“, berichtet er. Die Lastwagenmodelle Büssing und Krupp-Titan mit und ohne Anhänger stehen in den bis unter die Decke reichenden Vitrinen.

Und da, der Jaguar E-Type. „Die meisten hatten nur das rote Model. Der wurde am häufigsten an die Händler ausgeliefert, weil er in den sechziger Jahren als Jerry-Cotton-Auto galt.“ Michael Rose hat das Traumauto eines jeden kleinen Jungen vor 50 Jahren freilich auch in anderen Farben. Und er zeigt den Schweizer Postbus, der jetzt von Wiking neu herausgekommen ist. Denn Wiking gibt es noch immer, „obwohl die Firma von Siku übernommen wurde.“

Früher hat er mit Kindern gebastelt. „Wir haben Faller-Häuser zusammengebaut“. Aber mit den Jahren seien die kleinen Besucher weniger geworden. Ein Spiegel der Entwicklung auf dem Spielzeugmarkt.

„Was vor allem Jungen seit den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts faszinierte, wird heute von modernem Spielzeug verdrängt.“ Aber bei Rose speisen weiterhin die blauen, analogen Transformatoren seine Märklin-Eisenbahnen. „Computer“, sagt er, „brauche ich nicht. Es ist auch sehr teuer, die Bahnen digital zu steuern.“ Stattdessen rollt bei ihm ein Märklin-Vorkriegszug in den Görlitzer Bahnhof ein, während auf der anderen Seite des Schuppens eine Blecheisenbahn der 20er Jahre über eine Brücke aus den legendären Anker-Bausteinen rattert. „Das waren die Vorläufer von Lego“, weiß der Bastler. Daneben hat er eine ganze Flotte von Spielzeugautos der Marke Corgi Toys geparkt. „Ich sammle alles, was mit Wiking zu tun hat und artverwandt ist.“ Mini-Personenwagen, Laster und Panzer der längst ausgestorbenen Marke Roskopf gehören genauso dazu wie das Geburtshaus von Papst Benedict im Maßstab 1:87 von Faller, eben kompatibel zur Wikingwelt.

Modellschiffe liegen im einer englischen Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg nachempfundenen Gotenhaven mit der „Gustloff“ kurz vor ihren letzten Reise. Rose hatte das Foto genau studiert. Er vertritt die Theorie, „dass es sehr wohl noch Schiffe gab, die der ,Gustloff‘ hätten Begleitschutz geben können“. Das Schiff war bekanntermaßen Ende Januar 1945 mit 10000 Flüchtlingen an Bord von russischen Torpedos getroffen worden. Flugzeuge aller Größen ergänzen diesen Teil zur Zeitgeschichte. Eine Rarität in seinem Bestand sind die sogenannten Erkennungskästen. Mini-Modelle von Kampfflugzeugen der 1940er Jahre. „Die waren nicht zum Spielen gedacht. Die dienten vielmehr Flakhelfern als Vergleichsmodelle zum Erkennen feindlicher Flugzeuge .

Die Szene der Enthusiasten für diese Miniaturwelten nur wird nach Roses Erfahrungen immer kleiner. Das merkt er, wenn er zum Beispiel zu den Sammlertreffen in Hamburg fährt.

Aber Michael Rose macht weiter. Sein nächstes Projekt ist die Übertragung einer Fotografie auf einem Faller-Bausatz in die Wirklichkeit, in seine Miniatur-Welt am Altenfelder Weg.

Selbst Wiking sucht dort
Ankauf, Verkauf, Klönschnack überschreibt Sammler Michael Rose die Einladung in sein einzigartiges Spielzeug-Museum im Altenfelder Weg am Rand von Reinfeld. Dort ist so gut wie alles zu finden, was von der Firma Wiking hergestellt wurde Die Sammlung ist so gut bestückt, dass manchmal sogar Wiking-Mitarbeiter kommen, um nach Raritäten zu suchen. „Train and Toys“ liegt unmittelbar neben der Bahnlinie Hamburg-Lübeck. Wer von Lübeck über die Bundesstraße 75 kommt, biegt hinter der Autobahnbrücke von Hamberge rechts nach Zarpen ab und fährt dann nach 500 Metern links in die Straße Woldtweg. Der gilt es zu folgen. Nach 200 Metern sieht man dann „Train and Toys“. Von Reinfeld aus biegt man am Ende des Bischofsteicher Weges rechts nach Altenfelde ab — und ist nach 200 Metern am Ziel. Terminabsprachen unter Telefon 0177/5536257.

Uwe Krog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.