Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hier ist der Kreis Stormarn am schönsten
Lokales Stormarn Hier ist der Kreis Stormarn am schönsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 23.05.2015
Aussichtsturm „Langer Otto“: Mitten im Waldnaturschutzgebiet Hahnheide können Besucher in 99 Metern Höhe den Blick über die Stormarnsche Schweiz schweifen lassen. Bei gutem Wetter sieht man Lübeck oder aber auch den Fernsehturm von Hamburg.
Tremsbüttel

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau. Das satte Grün der Bäume strahlt frisch, auf dem Teich an der Rohlfshagener Mühle schwimmt ein wenig Entengrütze. Die Ruhe hier ist himmlisch — und deshalb ist es auch ein Lieblingsplatz von Petra Hübner. Die Bargteheiderin hat gleich fünf Lieblingsplätze im Kreis Stormarn für sich ausgemacht und diese Plätze jetzt preisgegeben damit sie in einer Broschüre erscheinen können.

Unter dem Motto „Entspannen, erleben und entschleunigen“ finden sich insgesamt 99 Orte, die es zu erobern gilt. „Es gibt so viel zu entdecken, das weiß nur noch nicht jeder“, erklärt Martina Hartmann vom Hamburg Marketing, die die Tagestourismuskampagne leitet. Über 20 Partner aus dem Bereich der Metropolregion haben sich angeschlossen, die Broschüre ist in einer Auflage von 60000 Stück erschienen. „Eine Ausflugskampagne machen wir bereits im siebten Jahr zusammen. Mit der Aktion 99 Lieblingsplätze gehen wir dabei jetzt ins zweite Jahr.“ Waren es 2014 die Lieblingsplätze am Wasser, sind es dieses Mal die Plätze im Grünen.

„Die Aktion lebt davon, dass es einen Tippgeber gibt“, erklärt Rabea Stahl vom Tourismusmanagement des Kreises Stormarn. Viele hätten sich nach einem Aufruf im Herbst vergangenen Jahres gemeldet, Petra Hübner wurde ausgewählt. Die Hobbyfotografin kennt mehr als fünf schöne Orte im Kreis Stormarn, aber sie musste sich entscheiden. „Es ist so wunderbar hier, man muss gar nicht weit weg in den Urlaub fahren“, findet die Mitarbeiterin der Bargteheider Stadtverwaltung. Der Teich an der Rohlfshagener Mühle beispielsweise. „Das ist ein märchenhafter Ort im Bestetal.“ Oder das Brenner Moor: „Da bin ich sehr gerne, dort gibt es eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt.“

 Auf Vorschlag von Hübner finden sich noch der Jersbeker Barockpark, der Aussichtsturm „Langer Otto“ in der Hahnheide und die Grabauer Fischteiche auf den Seiten 21 und 22 in dem kostenlosen Ausflugslotsen der Metropolregion. „Den Jersbeker Barockpark kenne ich noch aus meiner Kinderzeit. Es ist immer wieder toll, sich vorzustellen, wie die Menschen in der Barockzeit mit ihren Reifröcken hier entlangflaniert sind.“

Birgit und Michael Franck, in sechster Generation Betreiber des Restaurants Rohlfshagener Kupfermühle, freuen sich, dass gerade ihr verwunschener Teich ausgewählt wurde, einer der 99 Lieblingsorte in der Metropolregion zu sein. „Das ist schon toll. Francks gab es schon im 15. Jahrhundert hier, 1863 wurde die erste Konzession für die ehemalige Kupferschmiede erteilt“, so Birgit Franck. Mit einem entsprechenden Hinweisschild können Francks jetzt auf ihren Teich aufmerksam machen — Tourismusmanagerin Stahl überreichte selbiges. An diesem Teich können die Menschen entschleunigen, der Natur lauschen und einfach mal an nichts denken.

So sind die Orte in der Broschüre denn auch mit entsprechenden Symbolen versehen, die von vornherein klären, was die Ausflügler erwartet: Entschleunigen, Entspannen oder Erleben. Wer größere Runden dreht, kann alles auf einmal erleben. Oder sich für einen Ausflug in den Nachbarkreis begeben: Der Kreis Herzogtum Lauenburg wirbt auf seinen beiden Seiten mit dem Kurpark Mölln, der Schlosswiese Ratzeburg, den Biberspuren am Elbufer, dem Naturschutzgebiet „Hohes Elbufer“ und dem Schwarzsee. Tippgeber ist Frank Hadulla vom Naturpark Lauenburgische Seen.

 Macht weitere fünf Tipps, von insgesamt 99. Es gibt also viel zu entdecken, los geht‘s.

Die Broschüre ist kostenlos
Die Broschüre „99 Lieblingsplätze im Grünen“ gibt es unter www.tourismus-stormarn.de und ab sofort in einigen Rathäusern des Kreises sowie bei der Drogeriemarktkette Budnikowsky. Sie wird online ergänzt durch ausführliche Beschreibungen der Lieblingsplätze, inklusive Anreise und sogar Gastronomieempfehlungen. Zu finden unter unter www.metropolregion.hamburg.de/lieblingsplatz. Die Tipps reichen von Dithmarschen über die Lüneburger Heide bis nach Cuxhaven.

K. Kuhlmann-Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!