Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hohe Auszeichnung für Till Stange aus Reinfeld
Lokales Stormarn Hohe Auszeichnung für Till Stange aus Reinfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 14.10.2016
Bundespräsident Joachim Gauck hat sechs ehrenamtlich engagierte Schleswig-Holsteiner mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens ausgezeichnet. Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (r.) überreichte die Auszeichnungen auch an Till Stange. Quelle: Fotos: Hfr/archiv
Anzeige
Reinfeld

In Vertretung von Ministerpräsident Torsten Albig hat Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt die Auszeichnungen jetzt in Kiel überreicht.

Till Stange engagiert sich besonders für die Jugendarbeit. Sein Engagement begann Ende der 1980er Jahre beim Kreisjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt in Bad Oldesloe. „Damals wollte ich als angehender Lehrer sehen, ob ich mit Kindern und Jugendlichen überhaupt klarkomme“, sagt Stange. Von 1998 bis 2012 vertrat er die Interessen der freien Jugendarbeit im Förderverein Jugendarbeit Stormarn, aus welchem später die Stiftung Jugendarbeit Stormarn hervorging. Seit 1995 wirkt Stange als Mitglied im Vorstand des Kreisjugendringes Stormarn mit und wurde 2007 deren Kassenwart.

2005 bereits gründete er den Verein „Ferienfreizeiten Stormarn“, dem er bis heute vorsteht und der jährlich gemeinnützige Kinder- und Jugendreisen organisiert – mit dem ausdrücklichen Ziel, dem Nachwuchs günstige und erlebnisreiche Touren zu ermöglichen. Für den August 2017 zum Beispiel lädt der Verein die 13– bis 15-Jährigen zu einer Fahrt an die spanische Mittelmeerküste ein.

Es sind besonders die Hilfsbedürftigen, die Kinder aus Hartz-IV-Familien, denen sein Engagement gilt. „Wenn man die erlebt auf den Reisen, sieht man erst, wie wichtig es für sie ist, mal aus ihrer gewohnten Umgebung herauszukommen“, sagt der Lehrer an der Gemeinschaftsschule von Bargteheide. Von den insgesamt etwa 180 bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Stormarn erreicht der kreisweit größte Anbieter solcher Reisen bis zu 90 bedürftige Kinder.

Früher lag deren Altersgrenze bei 15 Jahren. „Heute“, sagt Stange, „nehmen wir auch Ältere mit, weil die später selbst als Betreuer der Jüngeren aktiv werden könnten.“ Neben den Reisen bietet sein Verein auch die beliebten Freizeiten in Lütjensee an, bei denen bis zu 300 Kinder im Jahr mitmachen. Sein Herz für den Nachwuchs zeigte Till Stange auch von 2009 bis 2013 als Mitglied des Jugendhilfeausschusses im Kreis Stormarn.

Derlei Engagement war dem Landesjugendring aufgefallen, so dass er den Reinfelder für diese Auszeichnung vorschlug. Aus Händen des Ministers erhielt Stange nun eine Ehrennadel – und eine Medaille, „die ich allerdings nicht bei jedem Anlass tragen darf“. Welche Anlässe das sind, müsse er noch mal genau nachlesen. Die Nadel aber, da ist sich der Reinfelder sicher, dürfe öfter getragen werden.

Über die Auszeichnung habe er sich riesig gefreut.

Höchste Anerkennung

Der Verdienstorden wird an Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Mit den Verleihungen möchte der Bundespräsident die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf hervorragende Leistungen lenken.

 Uwe Krog

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige