Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Ich bin ein Mensch der Praxis“
Lokales Stormarn „Ich bin ein Mensch der Praxis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 27.06.2016
Mit Bad Oldesloe fühlt sich Karin offen sehr verbunden. Ihr Vater stammt aus der Kreisstadt. Quelle: von Dahlen
Anzeige
Bad Oldesloe

Sie ist hochmotiviert und längst ins Kulturgeschehen der Stadt Bad Oldesloe eingebunden. Katrin Offen arbeitet seit kurzem in der Stadtverwaltung und wirkt im Team des Veranstaltungsmanagements mit. So ist sie nicht nur bei der Planung des Eröffnungsfestes für das neue Kultur- und Bildungszentrum beteiligt, sondern befasst sich auch mit dem Kurparkfest, dem Kindervogelschießen und anderen wichtigen Ereignissen in der Kreisstadt.

Zur Galerie
Katrin Offen ist neue Mitarbeiterin in der Stadtverwaltung. Sie wirkt im Team für Veranstaltungen und kulturelle Events mit.

„Ich bin selbst großer Musikfan. Das Klangstadt- festival hat viel Potenzial.“Katrin Offen (33)

„Ich bin ein Mensch der Praxis“, sagt die junge Frau lächelnd. Und wer ihren Lebenslauf kennt, glaubt ihr das aufs Wort. Katrin Offen studierte Kulturmanagement in Freiburg, wechselte dann aber nach Breda in den Niederlanden, weil die dortige Hochschule ein stark anwendungsorientiertes Konzept pflegt. „Das mochte ich. Dort wird man sofort mit konkreten Projekten betraut und organisiert auch Veranstaltungen“, erzählt Katrin Offen. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie über das Junge Musiktheater in Hamburg.

Später wirkte sie bei wichtigen Events in Hamburg mit, wie etwa der Internationalen Bauausstellung und dem Kultursommer. Beim Dockville-Festival in Wilhelmsburg übernahm sie die Projektleitung. „Es ging darum, den Anwohnern dieses Stadtteils Kultur sichtbar zu machen“, erläutert die Kulturmanagerin. Bei diesem anspruchsvollen Projekt konnte sie ihr Organisationstalent so richtig ausleben – von der Werbung über die Auswahl der Künstler bis hin zum punktgenauen Ablauf der Veranstaltung.

Ein Jahr lang war Katrin Offen für die Öffentlichkeitsarbeit im Fritz-Rémond-Theater Frankfurt zuständig. Zuletzt organisierte sie kommerzielle Events für Unternehmen, sogar mit eigener PR-Agentur.

Eine der wahrlich herausragendsten Veranstaltungen war die Organisation eines Musikfestivals auf der Zugspitze im Auftrag von Kunden. „Die Landschaft dort oben ist wunderschön. Aber die Höhenluft bereitete vielen Sängern arge Probleme. Außerdem mussten zehn Bands mit der Seilbahn hoch, die auch Touristen nutzen“, erinnert sich die Veranstaltungsmanagerin. Alles musste binnen zwei Stunden geschehen. Da galt es, die Nerven zu behalten. Insofern ist Katrin Offen auch krisenerprobt.

Der Wunsch, an etwas Kontinuierlichem zu arbeiten, eine Entwicklung mitzugestalten, hat sie dazu bewogen, sich für die Stelle bei der Stadt zu bewerben. „Mit Bad Oldesloe fühle ich mich auch sehr verbunden, da mein Vater von hier ist und viele Verwandte von mir hier wohnen“, erzählt Katrin Offen. Sie kann sich gut vorstellen, den Bereich Jugendkultur weiter zu unterstützen. „Ich bin selbst großer Musikfan. Das Klangstadtfestival hat sehr viel Potenzial“, sagt die 33-Jährige.

Zudem möchte sie ihre Kontakte nutzen, um eine Veranstaltung für die jüngsten Oldesloer an Land zu ziehen. Im Auftrag der Drogerie-Kette DM hat sie zuvor das Projekt „Singende Kindergärten“ geleitet, das natürliches Singen auf kindgerechte, spielerische Weise fördert. „Daran wirken Musikpädagogen, aber auch Eltern und Erzieher mit. Das würde ich gern nach Bad Oldesloe bringen. Davon würden die Kinder sicherlich sehr profitieren“, sagt Katrin Offen.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christdemokraten begrüßen auf dem Jahresempfang 43 neue Mitglieder.

27.06.2016

Parteilose Kandidatin landet haushohen Sieg bei der Bürgermeisterwahl in Bargteheide.

27.06.2016

Einrichtung in Bad Oldesloe wäre fast evakuiert worden – Anruferin war eine junge Frau.

27.06.2016
Anzeige