Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
„Ich mag es, Menschen wieder zu treffen“

Bad Oldesloe „Ich mag es, Menschen wieder zu treffen“

Jeden Sonntag erzählen Menschen, warum ihr Herz für Bad Oldesloe schlägt: Heute Sabine Tiedtke vom Förderverein Lebensweg.

Voriger Artikel
Feuerwehren sind für den Ernstfall gerüstet
Nächster Artikel
Gasgeruch erschreckt Menschen auf Supermarktparkplatz

Der Baum als Symbol für das Leben ist Logo des Fördervereins.

Bad Oldesloe. Eigentlich ist sie eine richtige Hamburger Deern. In der Hafenmetropole geboren, in Norderstedt aufgewachsen, fühlte sich Sabine Tiedtke vom Förderverein Lebensweg von jeher stark mit den Nordlichtern verbunden. „Der Großstadttyp war ich aber nie“, räumt sie ein. Während ihre Freunde und Klassenkameraden der Provinz nicht früh genug den Rücken kehren konnten, um an einer großen Uni zu studieren, fühlte sie sich vom hektischen Treiben in den Straßenschluchten Berlins oder Hamburgs eher abgestoßen denn angezogen.

LN-Bild

Jeden Sonntag erzählen Menschen, warum ihr Herz für Bad Oldesloe schlägt: Heute Sabine Tiedtke vom Förderverein Lebensweg.

Zur Bildergalerie

Mein Herz

schlägt für

Bad Oldesloe

„Nur in einer ländlichen Umgebung würde ich auch nicht gerne wohnen. Bad Oldesloe fand ich dagegen immer spannend“, erzählt Tiedtke. Schon als Jugendliche steuerte sie die Kreisstadt auf ihren Streifzügen mit dem Mofa gern an. So richtig kennen- und schätzen gelernt hat sie das beschauliche Städtchen aber während ihrer Ausbildung bei der Sparkasse Holstein. Nachdem sie dort auch noch den Mann ihres Lebens traf, stand für sie fest: „Hier möchte ich bleiben.“

„Ich mag es, die Leute immer wieder zu treffen. Bad Oldesloe hat einen so angenehm familiären Charakter, ist nicht so anonym wie manche Großstadt, aber nicht so langweilig wie ein Dorf. Da würde mir etwas fehlen“, sagt Sabine Tiedtke. Abends noch ein wenig bummeln gehen, ein Weinchen trinken – in Bad Oldesloe sei dies problemlos möglich, ohne großartig durch die Gegend fahren zu müssen. Selbst das Schwimmbad sei zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Das neue Kultur- und Bildungszentrum biete zudem interessante Veranstaltungen an, und vielleicht gelinge es ja auch, das Kino wieder in Betrieb zu nehmen.

„Viele sagen ja, die Stormarner sind ganz spezielle Leute, die Oldesloer sogar noch spezieller. Aber meine Erfahrung ist: Es gibt so tolle Menschen hier. Das findet man nicht überall“, sagt Sabine Tiedtke. Immerhin gebe es etliche soziale Projekte in der Stadt, angefangen vom Mehrgenerationenhaus Oase, über das Bella-Donna-Haus und zig andere Initiativen. „Das finde ich einfach großartig“, sagt die 52-Jährige.

Dabei wird die Wahl-Oldesloerin nicht müde, sich selbst für ein großes Gemeinschaftsprojekt einzusetzen. Sie möchte ein stationäres Hospiz in der Kreisstadt aufbauen. Skeptiker hatten ihr zu Beginn davon abgeraten. „Sei meinten, in Bad Oldesloe wird das sowieso nichts. Aber ich wusste schon, dass sie Unrecht hatten“, sagt Sabine Tiedtke. Denn je öfter sie von ihrem Vorhaben erzählte, desto mehr Oldesloer steckte sie mit ihrem Elan an. 2003 gründete sie den Förderverein Lebensweg. Seitdem wirbt sie für das Projekt quer durch die Oldesloer Bürgerschaft. Keine politische Partei, keine soziale Einrichtung, keine Verwaltung, kein Verband oder Verein, der noch nicht von den Plänen der engagierten Frau gehört hat. Selbst über die Landesgrenzen ist das Projekt bekannt. Bundespräsident Joachim Gauck ließ sich davon 2015 beim Sommerfest im Schloss Bellevue erzählen. Prominenter Schirmherr des Projekts ist der Schauspieler und Filmemacher Detlev Buck.

Die Idee keimte in ihr auf, als Sabine Tiedtke nach ihrer Banklehre noch eine Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte. Da war sie mit dem Tod konfrontiert, merkte aber zugleich, dass die Leute Angst davor haben und eine große Unsicherheit verspüren. Von da an betrachtete sie es als Aufgabe, das Thema aus der Tabuzone in die Mitte der Gesellschaft zu holen und ein Refugium zu bauen, das Kranken Unterstützung auf ihrem letzten Weg bietet und menschliche Wärme spendet.

Mit den Jahren ist der Verein auf 182 Mitglieder angewachsen. Wenn Sabine Tiedtke auf das bisher Erreichte zurückblickt, erfüllt sie das mit Dankbarkeit. „Es ist toll, wie sich jeder auf seine Weise einbringt“, sagt sie begeistert. Ob Öffentlichkeitsarbeit, Fördermittelakquise, Baupläne – alle arbeiteten Hand in Hand, so dass das Projekt wachse und Gestalt annehme. Und in der Tat: Inzwischen gibt es sogar schon ein Grundstück am Sandkamp, das bebaut werden kann.

Dass Sabine Tiedtke für den Förderverein einen Baum als Logo gewählt hat, kommt übrigens nicht von ungefähr. Er symbolisiert den Zyklus von aufkeimenden, im vollen Saft stehenden, dann welkenden und schließlich herabfallenden Blättern. „Früher oder später muss sich jeder von uns damit beschäftigen“, sagt sie.

Spaziergang im Moor

Yoga, aber auch die Begegnung mit der Natur ist für Sabine Tiedtke ein ganz wichtiger Ausgleich zu ihren sozialen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Auch das war für sie ein Grund, nach Bad Oldesloe zu ziehen. Von den Naturschönheiten der Kreisstadt war sie von jeher sehr fasziniert.

„Ich habe das Glück, in Wolkenwehe zu wohnen. Quasi vor meiner Haustür liegt das Brenner Moor und damit eine traumhaft schöne Landschaft“, sagt Sabine Tiedtke begeistert. Wann immer sie Zeit hat, geht sie dort mit Retriever-Hündin Carlotta spazieren, genießt die Stille und schöpft Kraft für den Rest des Tages. „Wenn ich aus dem Urlaub komme, bin ich immer froh, hierher zurückzukehren“, sagt sie.

Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.