Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Immer mehr Zweitjobber in Stormarn
Lokales Stormarn Immer mehr Zweitjobber in Stormarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 18.10.2017
Bad Oldesloe

Immer mehr Zweitjobber: Rund 8000 Menschen im Kreis Stormarn haben neben dem Haupterwerb noch einen Minijob – 62 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG mit. Die NGG Hamburg-Elmshorn beruft sich dabei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. Besonders verbreitet sind Zweitjobs demnach im Gastgewerbe: 800 geringfügig Beschäftigte arbeiten in der Branche im Kreis Stormarn – zusätzlich zu einer sozialversicherungspflichtigen Stelle. Gegenüber 2007 stieg ihre Zahl laut NGG um 84 Prozent. Anne Widder, Gewerkschaftssekretärin der NGG, kritisiert, dass die Branche nicht zur bloßen Minijobber-Domäne werden dürfe: „In Hotels, Pensionen und Restaurants brauchen wir mehr gelernte Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte. Aushilfen können auf Dauer keine Fachkräfte ersetzen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einer wichtigen Einnahmequelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zählt immer noch die Haus- und Straßensammlung. Der Ortsverein Reinfeld geht deshalb bis zum 25.

18.10.2017

Happy Birthday! 30 Jahre Gleichstellungsarbeit in Bad Oldesloe. Seit Oktober 1987 gibt es bei der Stadt eine Beauftragte, die offiziell für die Belange von Frauen zuständig ist. Rechtlich hat sich eine Menge getan, in der Praxis bleiben Frauen aber nach wie vor benachteiligt.

18.10.2017

Das war ein außergewöhnlicher Tag für die DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) der Dörfergemeinschaftsschule in Zarpen.

18.10.2017