Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn In Rekordtempo: Brummkreisel zieht um
Lokales Stormarn In Rekordtempo: Brummkreisel zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 30.07.2013
Montag und gestern fassten die Mitarbeiter einer Möbelspedition an: Etliche Lastwagen hatten Daniel Schwartz, Jens Lembck und David Schneider (v. l.) vollgepackt und wieder entladen. Beim Umzug ging es von der Königstraße in die neuen Räume am Hallenbad. Quelle: Fotos: Petra Dreu
Bad Oldesloe

Wer selbst schon einmal in seinem Leben umgezogen ist, weiß, wie viel Arbeit damit verbunden ist. Bei der Ein-Zimmer- Junggesellenwohnung ist der Aufwand noch gut zu handhaben, doch wenn ein ganzer Kindergarten sein Domizil wechselt, nimmt ein Umzug völlig andere Dimensionen an. Ein Lied davon können derzeit die Mitarbeiter der Integrations-Kindertagesstätte Brummkreisel singen. Sie sind derzeit dabei, den neuen Kindergarten neben dem Oldesloer Hallenbad mit Leben zu füllen und für den ersten Kindergartentag am 1. August wohnlich zu machen.

Auf dem Außengelände fahren immer noch Bagger, Lastwagen bringen Baumaterial, es wird gehämmert, gemeißelt und gesägt. Inmitten der fleißigen Handwerkerschar steht ein Umzugswagen der Möbelspedition Akelbein aus Lübeck. Vollgeladen ist er mit Spielen, Lampen, Bauklötzen, Decken, Regalen und vielem mehr. An allen Gegenständen und Kisten kleben Schilder: Zwergnasen, Wühlmäuse, Dinos und Schildis steht darauf geschrieben, damit die Umzugshelfer gleich wissen, welcher Karton in welchen Raum gebracht werden muss. Nicht nur auf dem Außengelände, sondern auch im Gebäude sind noch viele Handwerker in Aktion. Die letzten Kabel werden verlegt, Feuerlöscher angeschraubt und Klarschiff gemacht.

„Vor meinen Mitarbeitern muss ich wirklich den Hut ziehen. Sie hatten zwei Tage Zeit, den Brummkreisel zu verpacken“, sagt Kindergarten-Leiterin Anja Jahn-Rosenburg, während sie im ihrem Büro noch einen Kampf mit der neuen Telefonanlage austrägt. Der ganze Umzug war bereits geplant, sogar Termine für das Aufstellen der Spielgeräte im Außenbereich waren abgemacht, als die Stadtverordneten den neuen Vertrag zwischen der Stadt und dem Trägerverein Lebenshilfe zunächst nicht akzeptierten, erst in letzter Minute kam es zu einer Einigung. „Da mussten wir alle Termine wieder absagen“, erklärt die Kindergarten-Leiterin. Drei Wochen sind vergangen, in denen Eltern, Kinder und Mitarbeiter nicht wussten, ob sie am 1. August noch in der Königsstraße sein würden oder bereits die neuen Räume in Beschlag nehmen können.

Um für die heiße Umzugsphase Hände und Köpfe frei zu haben, hat der Kindergarten eine Notgruppe eingerichtet. Etwas schüchtern sitzt lediglich Ida (4) an einem Tisch inmitten vieler Kartons und Kisten, die noch aus- und wieder eingeräumt werden mussten. Den Kindergarten ganz ohne Spielkameraden vorzufinden, ist auch für die Vierjährige ein völlig neues Erlebnis. Aber dann eifert sie doch ihren Erzieherinnen nach und stapelt Spielkartons in ein Regal. „Ich bin froh, dass jeder weiß, was zu tun ist“, sagte Anja Jahn-Rosenburg.

Sie ist zuversichtlich und geht davon aus, dass die Gruppenarbeit läuft — auch dann, wenn noch Handwerker im Haus sind. „Die meisten Kinder finden das total spannend. Für die Kinder mit Wahrnehmungsstörungen allerdings ist es ganz wichtig, dass sie ihre bekannten Bezugspersonen um sich herum haben“, so die Leiterin. Trotz Umzugsstress geht es am Abend für sie und ihre Mitarbeiter weiter: „Wir haben einen Informationsabend für die Eltern der Krippenkinder. Der ist einfach notwendig.“ Zusätzlich zu den vier Integrationsgruppen wird der Brummkreisel zwei Krippengruppen haben.

Besonderes Konzept
Zu vier Integrationsgruppen für Kinder ab drei Jahren werden zusätzlich zwei Krippengruppen für Kinder von neun Monaten bis zwei Jahren die Kita Brummkreisel vervollständigen. Dann werden 80 Kinder betreut. Zum Mitarbeiterteam gehören zwölf pädagogische Fachkräfte, zwei Reinigerinnen und eine Hauswirtschaftskraft. Die Kindertagesstätte in Trägerschaft des Vereins Lebenshilfe Stormarn setzt auf die gemeinsame Betreuung von behinderten und nicht behinderten Kindern. Dabei werden die Lebenssituationen der einzelnen Kinder berücksichtigt und Ausgrenzung vorgebeugt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lebenshilfe-stormarn.de. pd

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kindertagesstätte zeigt ihre Aktivitäten und bietet ein großes Programm.

30.07.2013

Morgen wird es Ernst: Dann haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kita- Platz auch für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren.

30.07.2013
Stormarn Oldenburg/Hamburg - Dom-Gutscheine zu gewinnen

55 Schaustellerbetriebe, 1,6 Kilometer Vergnügungsmeile und mehr als drei Millionen erwartete Besucher — der Hamburger Sommerdom ist das größte Volksfest des Nordens.

30.07.2013