Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
In Stormarn ist jetzt Karpfenzeit

Bad Oldesloe/Reinfeld In Stormarn ist jetzt Karpfenzeit

In Seefeld wurde gestern abgefischt. Und am kommenden Sonntag gibt es dazu ein großes Programm in Reinfeld.

Voriger Artikel
Wer hilft, "Zilia" und "Lion" zu retten?
Nächster Artikel
Abflug im Sieker "Nerv"-Kreisel

Großes Abfischen auch in Reinfeld – hier eine frühere Szene: Am kommenden Sonntag werden Karpfen aus dem Herrenteich geholt.

Bad Oldesloe/Reinfeld. „Diese Ernte ist zufriedenstellend“, zog Hermann Tjarks, Vorsitzender der Seefelder Seegemeinschaft, seine positive Bilanz. Karpfen und Schleie in großen Massen wurden gestern wieder bei der traditionellen Veranstaltung aus dem abgelaufenen Gewässer in dem Bad Oldesloer Ortsteil geholt.

LN-Bild

In Seefeld wurde gestern abgefischt. Und am kommenden Sonntag gibt es dazu ein großes Programm in Reinfeld.

Zur Bildergalerie

Seit den fünfziger Jahren organisieren die Anteilseigener – zurzeit gehören der Gemeinschaft 23 Mitglieder an – das Abfischen. Es hat nichts von seinem Charme eingebüßt, und es gilt mittlerweile in der gesamten Region als ein wichtiger Termin, um sich einen später schmackhaft zubereiteten Fisch zu sichern. „Denn unsere Karpfen sind stets naturgewachsen“, erläuterte Hermann Tjarks. Es werde auf keinen Fall zugefüttert.

Mit Anzahl und Größe sind die Teichbesitzer zufrieden, genaue Zahlen dazu wurden auch dieses Mal nicht genannt. Probleme habe es allerdings bei den Schleien gegeben, die gestern ebenfalls aus dem See geholt wurden. „Es waren weniger als sonst, Da hat wohl der Kormoran kräftig mitgefischt“, stellte der Vereinsvorsitzende fest.

Wegen des anfangs noch schlechten Wetters begannen die Mitglieder der Seegemeinschaft später als sonst üblich mit dem Abfischen – dann herrschte aber wieder der gewohnte Andrang am Ufer. In der alten reetgedeckten Fischerkate fand der Verkauf der fangfrischen Karpfen statt, die vor Ort geschlachtet und küchenfertig zerlegt wurden. Für Speisen und Getränke wurde ebenfalls gesorgt. Bei Grillwurst und kalten und warmen Getränken konnten die Gäste in gemütlicher Atmosphäre über die beste Zubereitungsart des Seefelder Karpfens fachsimpeln.

Die letzten Fische waren zuvor von den Männern in einem Boot in einen kleinen Kanal geleitet worden. Drei Wochen vor dem Aktion war der Wasserzulauf durch die Pulverbeek geschlossen worden, um den See ablaufen zu lassen. Jetzt kann wieder mit dem Aufstauen begonnen werden. „In etwa vier Wochen ist der bekannte Wasserstand wieder erreicht“, erläuterte Hermann Tjarks. Dann können sich auch wieder die Fische in dem Gewässer wohlfühlen. Die Gemeinschaft beginnt Anfang November mit den Besatz für die kommende Saison. Und auch die Karpfen, die gestern nicht verkauft wurden, kehren in den See zurück.

Rund 1000 Fische sollen am kommenden Sonntag aus dem Reinfelder Herrenteich geholt werden. Von 10 Uhr an wird Teichpächter Alfred Wenskus am 23. Oktober mit seinen Helfern den Teich abfischen. Mit Netzen und Ketschern werden die Tiere Fische aus dem sieben Kilometer langen Teich geholt. Umrahmt wird die Aktion mit einem Familienprogramm. Auf dem Karpfenplatz und vor dem Fischhaus wird viel geboten. In großen Becken können sich Besucher die unterschiedlichen Fischarten aus dem Teich ansehen und den Fischern dazu Fragen stellen.

Es gibt Speisen und Getränke. Erzeuger aus der Region beteiligen sich an dem Fest und bieten ihre Waren an. Geplant ist außerdem ein Musikprogramm. Gegen 10.30 Uhr werden die Two Mods für den Auftakt sorgen, um 12 Uhr tritt der Shanty-Chor Neuengörs mit 20 Sängern auf, und um 14 Uhr sind erneut Two Mods an der Reihe.

Keine Erhöhung

Die Preise haben sich nach Angaben der Seegemeinschaft im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht verändert. Für das Kilo fangfrischen Karpfen wurden gestern in Seefeld 5,50 Euro genommen, die gleiche Menge Schleie kostetet 8,90 Euro. Neben Fischen konnten auch geräucherte Aale sowie frisches Brot aus dem Seefelder Backhaus mit nach Hause genommen werden. Außerdem bot ein Bauernladen seine Waren an, und die gegrillten Würstchen fanden ebenfalls ihre Käufer.

Michael Thormählen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.