Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn In der Wehr Hammoor geht eine Ära zu Ende
Lokales Stormarn In der Wehr Hammoor geht eine Ära zu Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 16.02.2016
Gemeindewehrführer Hans Kunde (l.) überreichte die Klingel am Vorstandstisch an seinen Nachfolger Jürgen Feddern. Quelle: Burmester

Jürgen Feddern ist neuer Gemeindewehrführer in Hammoor. Der 53-Jährige war einziger Kandidat und erhielt 19 von 30 möglichen Stimmen. Da Feddern bis jetzt stellvertretender Wehrführer war, wurde auch für dieses Amt eine Nachwahl erforderlich. Hier setzte sich der amtierende Gerätewart Florian Linge gegen Mitbewerber Timo Banz durch. Linge erhielt 17 Stimmen und Banz zehn. Drei Aktive enthielten sich.

Der scheidende Gemeindewehrführer Hans Kunde, der 18 Jahre an der Spitze der Wehr stand, ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Insgesamt sei die Wehr zu 57 Einsätzen ausgerückt. Das seien gerade einmal drei Einsätze mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Alarmierungen seien Einsätze als technische Hilfen gewesen. 14 Mal habe man auf der Autobahn 1 solche Einsätze abarbeiten müssen, 34 Mal in Hammoor und Umgebung. Allein 20 Einsätze seien nach einer Windhose zu verzeichnen gewesen.

„Glücklicherweise hatten wir nur ein Großfeuer zu bekämpfen“, sagte Kunde. Mitte Juni war mitten im Ort eine historische Reetdachkate abgebrannt. Die Polizei ermittelte schnell einen Täter, der das Haus angezündet hatte und inzwischen schon verurteilt worden ist.

Jürgen Feddern berichtete vom Musikzug der Feuerwehr Hammoor. Seit März gibt es mit Sergio Condessa einen neuen musikalischen Leiter und Dirigenten, der frischen Schwung in den Musikzug gebracht hätte. Die Musiker hätten 2015 an 21 Umzügen teilgenommen, sieben Konzerte gegeben und noch drei weitere Veranstaltungen besucht. Auch für das laufende Jahr seien die Musiker schon mehrfach fest gebucht.

Die Brandschutzfrüherzieher waren auch im abgelaufenen Jahr wieder sehr umtriebig. Diverse Termine an Schulen, in Kindergärten und auch bei Erwachsenen seien geleistet worden, erklärte Fachwart Heinz Ewers.

In seinen Grußworten machte Bürgermeister Helmut Drenckhahn deutlich, dass es zwischen der Gemeinde und Hans Kunde als Gemeindewehrführer immer eine offene und ehrliche Zusammenarbeit gegeben habe:

„Das zeigt sich insbesondere darin, dass die Feuerwehr stets bescheiden in ihren Wünschen geblieben ist.“ jeb

Ehrung und Beförderung

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Heinrich Dabelstein (60 Jahre), Horst Lassen (50), Jürgen Feddern, Martin Jackeschky, Andreas Rudolph und Karl-Heinz Ruge-Winterberg (jeweils 40), Christiane Feddern (30), Florian Linge, Matthias Ruthke, Malte Stapelfeldt und Krischan Winterberg (jeweils 20) und Fabian Feddern (10). Befördert wurden: Fabian Feddern zum Oberfeuerwehrmann, Jan Ristau, Jana Sievers und Maike Stapelfeldt zu Hauptfeuerwehrleuten und die Anwärter Florian Kutzke und Claus Niemeier zu Feuerwehrmännern.

LN
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schulverband des Amtes Trittau will neues Gebäude im Rahmen eines Public Private Partnership bauen.

16.02.2016

Selbstversorgung mit frischem Gemüse aus dem eigenen Garten — darum geht es bei einem Workshop, der am Freitag, 19. Februar, in Braak veranstaltet wird.

16.02.2016

250 000 Kinder müssen weltweit als Soldaten dienen. Dagegen protestieren Schüler in Bad Oldesloe.

16.02.2016
Anzeige