Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
In sechs Schritten zum Märchenschloss

Ahrensburg In sechs Schritten zum Märchenschloss

Das Ahrensburger Schloss ist mit Fördermitteln umfassend saniert worden. „Schloss Ahrensburg ist national anerkanntes Kulturgut“, so Tatjana Ceynowa, Geschäftsführerin der Stiftung, „dadurch wurde die Sanierung je zur Hälfte vom Bund und vom Land finanziert.“

Voriger Artikel
Stormarner Feuerwehrchef in den Landesvorstand gewählt
Nächster Artikel
Blumendorf: Biogas liefert Primärstrom

Für die Sanierung der Fassade verschwand das Ahrensburger Schloss unter Planen.

Quelle: Martin Höfling

Ahrensburg. Es war einmal ein Schloss, das 1585 in Ahrensburg von Peter Rantzau gebaut wurde. Später ging das Haus an die Familie Schimmelmann, die es 1938 verkaufen musste.

LN-Bild

Das Ahrensburger Schloss ist mit Fördermitteln umfassend saniert worden.

Zur Bildergalerie

Damals konnten das Land, der Kreis, die Stadt Ahrensburg und die heutige Sparkasse Holstein das Herrenhaus als Verein übernehmen und darin ein Museum einrichten. Danach fiel das Haus in Dornröschenschlaf. Wach geküsst haben es nun Prinz Europa, Prinz Bund, Prinz Land, Prinz Kreis, Prinz Stadt und Prinz Sparkasse. Denn nachdem die Trägerschaft 2002 in die Stiftung Schloss Ahrensburg überführt worden war, besann man sich darauf, die längst überfälligen Sanierungsarbeiten in Angriff zu nehmen. Tatjana Ceynowa, Geschäftsführerin der Stiftung, stellte jetzt die sechs Schritte der Sanierung vor.

„Der Stiftung gehören das Schloss, der Wassergraben und die beiden großen Wiesen“, erklärte Tatjana Ceynowa. Bei 1,3 Millionen Euro Kapital ließ sich mit den Zinsen kaum das Nötigste bestreiten, gleichzeitig stand ein langer Reparaturstau an. Auch das Museum umgab eine Dornenhecke, die Tatjana Ceynowa als erstes einriss: „Ich wollte das Museum ins 21. Jahrhundert holen“, erklärt sie. „Wir waren das erste Museum in Schleswig-Holstein mit Audio-Guides.“ 2009 war das Geld zusammen, um die Fassade des Schlosses zu renovieren. Wegen der vielen Trauungen im Schloss wurden immer nur zwei Seiten gleichzeitig verhüllt, so dass eine Fotokulisse erhalten blieb.

„Schloss Ahrensburg ist national anerkanntes Kulturgut“, so Tatjana Ceynowa, „dadurch wurde die Sanierung je zur Hälfte vom Bund und vom Land finanziert.“ Für 360000 Euro erstrahlte das Haus wieder im ursprünglichen Weiß aus denkmalgerechten Farben. In einem zweiten Schritt folgte die Sanierung des Treppenhauses. „Da wurden Leitungen in der Wand entdeckt, die mit Stoff ummantelt waren“, blickt Ceynowa zurück. Brand- und Einbruchsschutz wurden installiert, und zwei Wochen lang musste ein Wachdienst die fehlende Alarmanlage ersetzen. „Ein Mann ist nachts stündlich durch das Schloss gelaufen. Einmal hat er dabei einen lauten Rumms gehört.“ Gefunden wurde nichts, auch kein Schlossgespenst. Als die Treppe neu gegossen wurde, konnte der Betonmischer wegen der Statik nicht über die Schlossbrücke fahren. „Der Beton wurde dann kübelweise in Schubkarren befördert.“ Derweil bildete ein Fachmann das historische Treppengeländer aus Mooreiche nach. „Der Museumsbetrieb wurde dabei immer aufrechterhalten.“

Als drittes folgte der Westflügel des Schlosses, der mit 800 000 Euro vom Land finanziert wurde. Dazu gehörte auch eine neue Heizung. „Den alten Kessel hatte man eingemauert, so dass er nicht mehr durch die Tür passte und im Keller zerlegt werden musste.“ Auch die historischen Räume, die einfach übermalt worden waren, konnten nun fachgerecht in neuem Farbschema restauriert werden. Am Speiseaufzug fand man dabei in Sütterlin die Worte „Schaiß-Schloss“, die Quelle des Zitats ist unbekannt. Auf die Anlage eines Wegs und des neuen Vorplatzes für 284 000 Euro folgte der fünfte Sanierungsteil — Schlosspark mit Wassergraben. Dafür musste extra der Kampfmittelräumdienst anrücken, um zu klären, dass nichts Explosives im Graben lauerte. Gefunden wurde nur ein leerer Tresor.

Der sechste Bauabschnitt war mit 1,2 Millionen Euro der größte, der von Bund und Land bezahlt wurde. Dabei ging es um die Sanierung des restlichen Gebäudes. „Unter der Farbschicht im Gartensaal wurde ein Ornament im Stuck entdeckt, und aus dem Kachelofen wurden 500 Kilogramm Schamott entfernt, weil die Balken darunter unter der Last ächzten“, erinnert sich Tatjana Ceynowa. Dazu wurde eine Hintertreppe frei gelegt, die von der Familie als Abkürzung benutzt worden war. Die Möbel mussten für die Dauer des Umbaus ausgelagert oder mit Holzkisten geschützt werden. Seit der Fertigstellung ist das Schloss so gut wie neu. Allerdings tauchen für die Zukunft neue Probleme auf. „Heute ist es so, dass es auf Stiftungskapital kaum noch Zinsen gibt, das wird dramatisch“, erläutert die Schlossherrin. Gerne würde sie ein Café auf der Schlosswiese einrichten, aber das muss wohl noch warten. Es sei denn, es fände sich noch ein Prinz.

Katalog zur Sanierung

Über die Umgestaltung von Schloss Ahrensburg ist ein Katalog erschienen. Die Broschüre „Bestand durch Wandel — 250 Jahre Baumaßnahmen im Schloss Ahrensburg“ informiert über die Geschichte des Schlosses und die jüngsten Sanierungsarbeiten.

Noch bis zum 30. April läuft die Fotoausstellung „Verwandlungen“ im Schloss, für die ein Fotograf die Umbauarbeiten dokumentiert hat.

• Internet: schloss-ahrensburg.de

Von Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.