Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Jetzt beginnt die intensive Suche nach neuen Azubis
Lokales Stormarn Jetzt beginnt die intensive Suche nach neuen Azubis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 20.09.2017
Ließen sich umfassend über den Einstieg in das Berufsleben in der Arbeitsagentur informieren: Meik El-Masri und Verena Osada. Quelle: Fotos: M. Thormählen/hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Über einige berufliche Erfahrungen verfügt Meik El-Masri bereits. Der 18-Jährige beginnt im Dezember seinen freiwilligen Wehrdienst – auch die Bundeswehr war mit einem großen personellen Aufgebot am Berliner Ring präsent. Nach einem Jahr in Uniform möchte der junge Mann allerdings wieder ins Zivilleben zurückkehren: „Ich interessiere mich für eine Ausbildung als Systemgastronomiefachmann.“ Er habe schon berufliche Erfahrungen in der Gastronomie gesammelt. „Das hat viel Spaß gemacht, vor allem der Kontakt mit den Gästen“, so Meik El-Masri.

Riesenandrang in den Räumen und auf dem Außengelände des Berufsinformationszentrums (BiZ) in Bad Oldesloe: Rund 760 junge Leute wollten sich über den Einstieg in das Berufsleben informieren. Fast 70 Firmen und öffentliche Verwaltungen warben während der „BiZ bei Nacht“.

Verena Osada will noch knapp zwei Jahre die Schulbank drücken, um dann 2019 ihr Abitur zu bauen. Die 17-Jährige hat aber bereits klare Vorstellungen, wie ihre berufliche Zukunft aussehen sollte: „Ich möchte Wirtschaftsingenieurin werden und dafür ein duales Studium absolvieren.“ Die junge Frau interessiert sich für Maschinen und für technische Abläufe.

Im Eingangsbereich wurden die jungen Leute, die teilweise in Begleitung ihrer Eltern gekommen waren, auch von Jolina Neuman begrüßt und mit umfangreichem Informationsmaterial ausgestattet. Die Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit konnte dabei gleich Werbung in eigener Sache machen, denn die Oldesloerin hatte sich 2013 während der „BiZ bei Nacht“ über die Möglichkeiten eines dualen Studiums informiert – und hat im vergangenen Jahr nach dem Abi damit begonnen. „Ich möchte meinen Bachelor of Arts machen und habe die Entscheidung dafür nicht bereut. Es gibt bei der ’BiZ bei Nacht’ viele Chancen, um sich über einen Beruf zu informieren“, erklärte Jolina Neumann.

Seit August neu als Azubi dabei ist Tim Gutzeit. Der 18-Jährige lernt Industriekaufmann beim Paul Albrecht Verlag in Lütjensee. Auch er war im vergangenen Jahr noch als Gast und Ausbildungssuchender auf der Messe in der Arbeitsagentur dabei. Sein Ausbildungsverhältnis kam dann über das Gespräch bei der „BiZ bei Nacht“ zustande. „Tim ist bereits der fünfte Auszubildende, den wir so für unser Unternehmen gewinnen konnten“, erläuterte Kommunikationsleiter Timo Stehn.

Dass sich ein Gespräch auf der BiZ-Nacht als guter Türöffner bei der Ausbildungsbewerbung bewährt hat, weiß auch Arbeitsagentur-Chefin Heike Grote-Seifert aus ihren Kontakten mit vielen Unternehmen:

„Die Erfahrung zeigt, dass sich unsere Messe als erste Kontaktbörse für junge Leute und Unternehmen sehr gut eignet. Und für die Jugendlichen lohnt sich der Besuch in mehrfacher Hinsicht. Denn die Unternehmen bewerten es immer positiv, wenn sich Bewerber auf ein Gespräch bei der BiZ-Nacht beziehen können.“

Angehende Schulabgänger sollten die Zeit bis zu ihrem Abschluss nutzen und frühzeitig aktiv werden, rät Grote-Seifert: „Für die Suche nach dem richtigen Beruf sollte sich jeder genügend Zeit nehmen.

Wichtig ist, sich neben seinem Traumberuf auch Gedanken über mögliche Alternativen zu machen. Gut vorbereitet fällt der Übergang von der Schule in die Berufswelt leichter und ist erfolgreicher.“

Auch bei der jüngsten Aktion in Bad Oldesloe habe sich gezeigt, dass viele Betriebe bereits jetzt auf der Suche nach dem Ausbildungsnachwuchs für das Jahr 2018 seien. Das frühe Engagement honorierten viele Betriebe bei der Bewerbung. „Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, mit der Berufswahl und Ausbildungssuche zu beginnen und sich beraten zu lassen, um den passenden Wunschberuf und Ausbildungsbetrieb zu finden“, so Heike Grote-Seifert.

Tipps von Fachleuten

Die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe empfiehlt den Schulabgängern des kommenden Jahres, die Unterstützung der Berufsberatung zu nutzen. Berufsberaterinnen und Berufsberater können bei der Wahl des richtigen Ausbildungsberufes und der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz helfen. Termine bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe können unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0800/45555 00 oder per Mail an badoldesloe.151-u25@arbeitsagentur.de vereinbart werden.

Michael Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist ein Preuße durch und durch: Thomas Treichel ist durch den Kreisfußballverband Stormarn als „Schiedsrichter des Jahres“ geehrt worden. Im Kreis Stormarn ist der allseits anerkannte und beliebte Schiedsrichter, der für den SV Preussen 09 Reinfeld pfeift, kein Unbekannter.

20.09.2017

Ein 22-jähriger Afghane ist vor dem Lübecker Landgericht angeklagt, im Februar dieses Jahres in der Mommsenstraße in Bad Oldesloe einen jungen Iraker erstochen zu haben. Zum Prozessauftakt am Mittwoch legte der Mann ein Teilgeständnis ab und zeigte Reue.

20.09.2017

Nach 23 Jahren im Bundestag sagt Ex-Staatssekretär Franz Thönnes (SPD) dem Parlament Tschüss. Der Politik, der Ostsee und Tucholsky will er treu bleiben. Der Ammersbeker hat den Wahlkreis 8 in Berlin vertreten. Für Thönnes startet nun ein neuer Lebensabschnitt.

20.09.2017
Anzeige