Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Jetzt genug Geld für Skateland
Lokales Stormarn Jetzt genug Geld für Skateland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 14.12.2017
Anzeige
Bad Oldesloe

Die Pläne, den Exer mit attraktiven Freizeitgeräten aufzumöbeln, gehen schon aufs Jahr 2005 zurück. Vom „Freizeitpark der Superlative“ war damals die Rede. Aufgrund knapper Kassen wurde das Projekt jedoch aufgeschoben. Nachdem im Jahr darauf erst grünes Licht für Streetworkout und Skateland gegeben wurden, ergab sich die Möglichkeit, dafür Fördermittel bei der Aktiv-Region Holsteins Herz beantragen zu können.

Die Enttäuschung stand den Jugendlichen ins Gesicht geschrieben, aber auch dieses Verfahren nahm Zeit in Anspruch. Im August dieses Jahres dann die erlösende Botschaft: Eine Förderung von 100 000 Euro wurde der Stadt zugebilligt. Damit war zugleich der Startschuss für die Ausschreibung des Bauprojekts gegeben.

Dann der nächste Schock: Die Submission im November hatte ergeben, dass die für den Bau veranschlagten Kosten zu knapp bemessen waren. Das günstigste Angebot für das Skateland belief sich auf rund 197000 Euro, für das Streetworkout auf rund 102000 Euro. Für beides waren im Haushalt jedoch insgesamt nur 218000 Euro eingeplant. Durch Umschichtung von Mitteln steht die Finanzierung jetzt jedoch. Wie Bürgermeister Jörg Lembke berichtet, hat zudem ein Oldesloer 10 000 Euro für die Erweiterung des Skateland gespendet.

dvd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein Geld für den Klimaschutz und keine Erhöhung der Gewerbesteuer: Das waren die strittigen Themen während der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in Reinfeld. Verabschiedet wurde der Haushalt für 2018, der nach einem erheblichen Streichkonzert ausgeglichen ist.

14.12.2017

Proppenvolle Ränge im Oldesloer KuB-Saal: Bürger vom Hohenkamp und den Ortsteilen rückten in großer Zahl an, um die Stadtverordneten davon abzubringen, die Ende 2017 auslaufende Straßenbaubeitragssatzung zu verlängern. Die Atmosphäre war entsprechend geladen.

14.12.2017

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, teilt mit, dass die Bauarbeiten zur grundhaften Erneuerung zwischen der Anschlussstelle Barsbüttel und der Anschlussstelle Stapelfeld fast fertiggestellt sind.

14.12.2017
Anzeige