Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Jetzt kommt der Weizen vom Feld

Grabau Jetzt kommt der Weizen vom Feld

In Stormarn läuft die Ernte auf Hochtouren. Regen und Nässe sowie fehlender Sonnenschein haben die Ergebnisse für viele Landwirte beeinträchtigt. Es ist in den vergangenen Wochen einfach viel zu nass gewesen, damit eine richtig gute Ernte eingefahren werden kann.

Das Stroh wird noch auf den Feldern zu großen Rundballen gepresst.

Grabau. Von wegen Morgenstund’ hat Gold im Mund: „An manchen Tagen kann ich erst gegen Mittag mit dem Dreschen beginnen, weil das Getreide am Vormittag einfach noch zu feucht ist“, sagt Hans-Joachim Wendt, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes. Der Landwirt aus Grabau hat ebenso wie seine Kollegen in Stormarn mit dem schlechten Wetter zu kämpfen.

LN-Bild

In Stormarn läuft die Ernte auf Hochtouren – Regen und Nässe sowie fehlender Sonnenschein haben die Ergebnisse für viele Landwirte beeinträchtigt.

Zur Bildergalerie

Für den Weltmarkt

2016 gab es eine Rekordernte und ein entsprechend großes Angebot auf dem Weltmarkt. 2017 könnte es etwas anders aussehen – mit eventuell geringeren Ergebnissen in Russland. Stormarns Landwirte versorgen die Weltmärkte – ihr Weizen geht vorrangig nach Nordafrika, die Gerste wird nach Saudi-Arabien verschifft.

Für eine abschließende Beurteilung sei es noch zu früh, erklärt Hans-Joachim Wendt, der insgesamt 140 Hektar unter dem Pflug hat. Zurzeit läuft die Weizenernte auf Hochtouren – insgesamt werde es noch etwa acht bis zehn Tage dauern, bis auch dieses für die Branche so wichtige Getreide eingefahren und verkauft ist.

Oder auch nur eingelagert. Der Verbandsvorsitzende sitzt nämliche gerade im Fahrstand seines Mähdreschers, um auf einem Feld bei Grabau zu arbeiten. Der Weizen wird dann auf einen von einem Trecker gezogenen Anhänger abgetankt, um dann auf den Hof gebracht zu werden. Hier liefert ihn Hannes Lübbers in der Scheune an – und zunächst passiert nichts. „Diesen Weizen lagere ich zunächst ein, weil mir der aktuelle Preis zu niedrig ist“, sagt der Landwirt. Zurzeit würden nur rund 16 Euro pro Doppelzentner – also 100 Kilo – vom Erzeuger erzielt. Auf den abgeernteten Feldern laufen außerdem die Arbeiten zur Herstellung großer Rundballen. Das Stroh wird später in Pferde- oder Kuhställen ausgestreut.

Hans-Joachim Wendt hat, ebenso wie andere Berufskollegen, noch vor Beginn der Ernte einen Teil des Weizens verkauft. Diese Mengen sind schon abgeliefert worden, doch jetzt sei der Preis leider wieder etwas gefallen. Denn auch Stormarns Bauern, so ihr Kreisvorsitzender, seien nach wie vor vom Weltmarkt abhängig. Die in Russland, der Ukraine, in Kanada und den USA erzielten Mengen und deren Qualität seien maßgebend für den Preis an den internationalen Börsen. „Über die Qualität meines Weizens kann ich noch nichts sagen. Die Mengen liegen allerdings unter dem Durchschnitt“, lautet das erste Fazit.

Vor acht Wochen hatten auch die heimischen Landwirte die große Hoffnung, dass die Ernte 2017 ordentlich ausfallen werde. Die damaligen klimatischen Verhältnisse erschienen fast ideal – mit Feuchtigkeit und auch ausreichendem Sonnenschein. Doch vor zu großer Euphorie warnten die Experten, weil nämlich vor allem Wärme benötigt wurde. Die fehlte, so die heutige Erkenntnis, und stattdessen gab es vor allem viel Regen.

„Unsere Hoffnungen haben sich leider nicht erfüllt, und wir können regional auch sehr unterschiedliche Ergebnisse bekommen“, sagt Hans-Joachim Wendt. Legte Starkregen das Getreide nieder, dann wuchsen die Körner in Bodennähe weiter. Weil die Qualität oft zu schlecht sei, könne das Getreide in einigen Fällen nur als Futtermittel verwendet werden. Bei besonders nassen Böden würden Landwirte mit großen Problem konfrontiert, weil sie nach dem Dreschen die Felder nicht gleich mit großen Maschinen bearbeiten könnten.

Abgeschlossen ist mittlerweile die Ernte bei der Gerste. „Mengen und Qualität waren auch hier unterdurchschnittlich“, sagt Hans- Joachim Wendt mit Blick auf die selbst erzielten Ergebnisse.

Derzeit könnten beim Verkauf rund 16 Euro je Doppelzentner erzielt werden: „Wer schon vorher verkauft hatte, der war besser dran.“

Aber auch die Lagerung im heimischen Silo ist mit Kosten verbunden, und die oft notwendige Trocknung des Getreides gibt es auch nicht zum Nulltarif. „Wir sind eben abhängig von der Witterung“, sagt Hans-Joachim Wendt.

Deshalb geht in diesen Tagen der Blick immer Richtung Himmel oder auf die Wetter-App. Denn noch läuft in Stormarn die Ernte auf Hochtouren – Roggen, Mais und Zuckerrüben müssen noch eingebracht werden.

 Michael Thormählen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.