Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kapazitätserhöhung: KuB öffnet Werkstatt für Zuschauer
Lokales Stormarn Kapazitätserhöhung: KuB öffnet Werkstatt für Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 09.11.2017
Rund 200 zusätzliche Plätze entstehen durch die temporäre Umwidmung der KuB-Werkstatt zu einem zusätzlichen Zuschauersaal. Quelle: Foto: Dvd
Anzeige
Bad Oldesloe

Kulturmanagerin Inken Kautter gab Entwarnung. Die Information, dass eine kostspielige Änderung geplant sei, beruhe auf einem Missverständnis, sagte sie. Da es um die Weihnachtszeit viele konkurrierende Veranstaltungen gebe, habe die Oldesloer Bühne den Antrag gestellt, dass die Werkstatt, die normalerweise nicht öffentlich zugängig sei, ausnahmsweise für die Aufführung der Weihnachtsmärchen öffentlich genutzt werden dürfe.

Das bestätigte auch Bürgermeister Jörg Lembke auf Anfrage von Matthias Rohde im Kulturausschuss. Wie er berichtete, wird die Werkstatt derzeit nur für Proben von den Schauspielern selbst genutzt. Da das Weihnachtsmärchen relativ häufig aufgeführt werde, gestalte sich der Ablauf im KuB-Saal aber schwierig. Die Oldesloer Bühne arbeite mit großen Kulissen, die immer wieder auf- und abgebaut werden müssten, damit die Räume auch für andere Nutzer zur Verfügung stünden. Dieses Problem könne gelöst werden, wenn die Werkstatt während der Weihnachtszeit bespielt werden dürfe.

Informationen von Inken Kautter zufolge ist es in diesem Fall damit getan, die Werkstatt als Versammlungsort zu deklarieren. Damit sei die rechtliche Voraussetzung geschaffen, dass bis zu 200 Zuschauer im Raum Platz nehmen dürfen. „Das ist deshalb so unterstützenswert, weil gerade zu Weihnachten ein Engpass an bespielbaren Räumen im KuB besteht. Oftmals gibt es dann ein Hauen und Stechen um die Nutzung“, erklärte Kautter.

Kosten in Höhe von etwa 50 000 Euro würden hingegen nur anfallen, wenn die Werkstatt in eine richtige Versammlungsstätte umgewandelt werde, fuhr die Kulturmanagerin fort. Denn damit sei eine Erlaubnis verbunden, das Kontingent der Zuschauer auf mehr als 200 Leute hochzuschrauben. Das wiederum sei mit höheren Auflagen und einem weitaus aufwändigeren Verwaltungsaufwand verknüpft. So müsse in einem solchen Fall gesichert sein, dass der Brandschutz ausreiche, um für die Sicherheit zu sorgen. Teure Gutachten seien nötig, um das zu bescheinigen. Gegebenenfalls müssten sogar baulicheVeränderungen vorgenommen werden. Aber um eine solche Umnutzung der Werkstatt handele es sich im Falle der KuB-Werkstatt zum Glück nicht.

dvd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vogelschießen – diese Tradition hat in Bad Oldesloe einen hohen Stellenwert. Umso verschnupfter reagierten Mitglieder im Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss, dass die Verwaltung im Etatentwurf 2018 vorschlägt, den städtischen Zuschuss von 5000 Euro zu streichen.

09.11.2017

Reinfeld erteilt Genehmigung trotz ortsgeschichtlicher Bedeutung.

09.11.2017

Schock im Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss: Die Projekte Streetworkout und Skateland stehen erneut auf der Kippe.

09.11.2017
Anzeige