Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° heiter

Navigation:
Klassentreffen nach 50 Jahren

Bad Oldesloe Klassentreffen nach 50 Jahren

Gleich zwei Oldesloer Klassen tauschten sich zum Jubiläum aus.

Voriger Artikel
Zehn Bewohner von Seniorenheim mit Verdacht auf Norovirus

Die beiden Klassen der Königin-Luise-Schule bilden eine 50 auf dem Markt, die Fünf ist die 10b, die Null ist die 10a. FOTOS: SUSANNA FOFANA

Bad Oldesloe. Gleich zwei Klassen trafen sich 50 Jahre nach ihrem Schulabschluss zu einer kleinen Feier. Das war ein Geschnatter auf dem Oldesloer Marktplatz, als sich die einstigen Parallelklassen zum Gruppenfoto aufstellten.

LN-Bild

Gleich zwei Oldesloer Klassen tauschten sich zum Jubiläum aus.

Zur Bildergalerie

Die Oldesloer und die Fahrschulklasse der Königin-Luise-Schule gehörten damals zu den ersten Kurzschulklassen. Statt Ostern, wie davor, fand ihre Entlassung im November statt. Die Betriebe stellten sich mit einem Lehrbeginn am 1. Dezember darauf ein. Doch viele stockten damals ihre Schulausbildung im zweiten Bildungsweg weiter auf. Studierten in Lübeck oder Hamburg, gründeten eigene Firmen.

Fred Girschkowski (67) aus der 10a reiste aus Köln an. „In Sport war ich der Beste“, sagt er stolz. „Bei den Bundesjugendspielen hatte ich immer die meisten Punkte.“ Girschkowski spielte Fußball beim VfL und mit Anfang 20 in der Landesauswahl. „Ich war immer Torwart.“ Unter anderem bei Bergedorf 85 und Bayer 04. „Ich bin Lehrer geworden, Handelslehrer“, erzählt Girschkowski. 1982 jedoch machte er sich als Bauunternehmer selbstständig. Sein berühmtestes Bauwerk sei die Willy-Brandt- Villa, die er umbaute. In seiner Firma ist er „nach wie vor aktiv“. Sein Bruder Gert wurde übrigens als Fußballtorwart noch bekannter: Er spielte für den HSV in der Bundesliga, zusammen mit Uwe Seeler.

Peter Stäcker (67), der das Treffen für die 10a organisiert hatte, spielte mit Fred Girschkowski schon als kleiner Junge zusammen in einer Mannschaft. „Ich habe Bankkaufmann gelernt“, sagt er.

Stäcker war bei der Deutschen Bank in Frankfurt viele Jahre im EDV-Bereich tätig. Später studierte er Betriebswirtschaft, war unter anderem EDV-Leiter in einer Export-Firma. Stäcker: „Ich war ziemlich viel in Asien unterwegs.“ Dort baute er für seine Firma ein internationales Netzwerk auf. Als Rentner ist er weiter selbstständig. „Ich schreibe Internetseiten und fotografiere.“ Meist sind es Sport- und Konzertfotos.

Dietrich Vogel (65) war „Sportler und Sportlehrer.“ Besonders intensiv betrieb er Tischtennis und Leichtathletik. Als Lehrer hatte Vogel außer Sport noch Wirtschaftsfächer, unterrichtete an den Beruflichen Schulen. Doch schon während seines Studiums in Hamburg tat sich ein anderer Weg auf. Vogel: „Um mein Studium zu finanzieren, verkaufte ich auf dem Hamburger Fischmarkt Spielwaren.“ Als er sich zwischen den beiden Wegen entscheiden musste, verabschiedete er sich nach nur einem halben Jahr aus dem Schuldienst. 1979 gründete er die Michel Toys Handels-GmbH. In seiner Firma geht es mittlerweile mehr um Geschenk- und Trendartikel als um Spielwaren.

Das Treffen der 10b organisierte Hans-Hermann Schütt (67) aus Wakendorf 2. Seine Fahrschulklasse trifft sich seit der Schulentlassung alle fünf Jahre. „Das hält gut zusammen.“ Auch übers Internet sind alle „gut vernetzt.“ Zum 20. Jubiläum wurde eine Eiche auf dem Schulhof gepflanzt. Er selbst lernte bei den Hako-Werken Industriekaufmann, studierte dann in Hamburg an der Uni. Als Diplom-Kaufmann war Schütt Geschäftsführer im Finanz- und Versicherungsbereich.

Die weiteste Anreise hatte Dagmar Haas (65), die ursprünglich aus Grabau stammt. Sie landete berufsbedingt in Freising, Oberbayern. Erst lernte sie Arzthelferin, dann arbeitete sie als Verwaltungsangestellte bei der Bundeswehr. Als das Kreiswehrersatzamt Bad Oldesloe 1995 Stellen abbaute, ging Haas „lieber nach Bayern als in die neuen Bundesländer.“

Klassenbester in der 10b war Rüdiger Hildebrandt (66), heute Schulleiter der Beruflichen Schulen des Kreises Stormarn. Nach einer Lehre zum Fernmeldehandwerker bei der Post wechselte er zur Ingenieursschule. Im Anschluss studierte Hildebrandt mit der Hochschulzugangsberechtigung als Ingenieur, wurde Lehrer mit den Fächern Elektrotechnik und Betriebswirtschaftslehre.

Zum Klassentreffen der 10b kam als Überraschungsgast ihr einstiger Lehrer Walter Busch. Die meisten Namen seiner Schüler und die entsprechenden Anekdoten dazu hatte der 89-Jährige auch nach einem halben Jahrhundert noch parat.

Susanna Fofana

Voriger Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Der Citti-Park möchte erweitern, andere Lübecker Händler protestieren dagegen. Zu recht?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.