Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Knapp 700 Schüler in DaZ-Klassen
Lokales Stormarn Knapp 700 Schüler in DaZ-Klassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.03.2016
Kiel/Bad Oldesloe

Das Kieler Ministerium für Schule und Berufsbildung hat gestern neue Zahlen, Daten und Fakten zu den Themen Sprachförderung und Integration junger Flüchtlinge vorgelegt. Stormarn liegt dabei landesweit im Mittelfeld. Knapp 700 Schüler werden derzeit in DaZ-(Deutsch als Zweitsprache) Klassen unterrichtet.

Im allgemein bildenden Bereich werden in Schleswig-Holstein derzeit 6680 Schüler in den Basisstufen beschult. Sie verteilen sich auf 182 DaZ-Zentren und 438 DaZ- Klassen. In Stormarn sind momentan 31 Klassen mit mehr als 500 Schülern gemeldet.

Die 3918 Schülern an den Berufsbildenden Schulen erhalten wiederum ein Angebot an Berufsorientierung und Deutschunterricht im sogenannten Ausbildungsvorbereitungsjahr und in den Berufseingangsklassen. „Einige mit höherem Sprachstand haben bereits die Möglichkeit genutzt, eine Ausbildung im Dualen System oder in einer Berufsfachschule zu beginnen“, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Im Kreis Stormarn werden knapp 200 Schüler an den beiden Beruflichen Schulen in DaZ-Klassen unterrichtet.

Im Laufe des Jahres 2015 wurden landesweit insgesamt 365 zusätzliche Stellen für Lehrkräfte geschaffen, um Arbeit der DaZ-Zentren zu unterstützen und die Unterrichtsversorgung für alle Schüler auch vor dem Hintergrund des Anstiegs der Flüchtlingszahlen sichern zu können.

Im Haushalt 2016 sind zur Nachsteuerung angesichts der ansteigenden Zahl von Schülern weitere 280 zusätzliche Lehrerstellen eingestellt sowie vier Millionen Euro für die Beruflichen Schulen. „Durch einen Nachtragshaushalt sollen weitere 200 Lehrerstellen zur Verfügung stehen“, so das Bildungsministerium.

Bisher konnten die DaZ-Stellen im allgemein bildenden Bereich in der Regel mit ausgebildeten Lehrkräften besetzt werden, die zusätzlich eine DaZ-Qualifikation haben. Um den Bedarf auch künftig decken zu können, wird die Qualifizierung derzeit umgestellt. Sie verbindet dann Präsenzelemente mit online gestützten Lerneinheiten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 60 Unternehmen und Betriebe präsentieren sich am 23. und 24. April.

29.03.2016

Amt für Denkmalpflege und Sparkassen-Stiftung unterstützen Verein.

29.03.2016

Bundesweiter Wettbewerb „bunt statt blau“ geht morgen zu Ende.

29.03.2016