Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Knotenschwimmen in Bargteheide
Lokales Stormarn Knotenschwimmen in Bargteheide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.08.2017
Bargteheide

Am Sonntag, 10. September, fällt um 11 Uhr im Freibad Bargteheide der Startschuss für das 13. Bargteheider Knotenschwimmen. Ein Knoten ist ein Geschwindigkeitsmaß in der Seefahrt. Definiert wird es als eine Seemeile pro Stunde.

„Ein Knotenschwimmer ist ein Ausdauerschwimmer, der eine Seemeile, also 1852 Meter, in einer Stunde zurücklegen kann“, erklärt DLRG-Sprecherin Stefanie Wendlandt.

Alle Teilnehmer, die die 37 Bahnen und eine Wende innerhalb einer Stunde schwimmen, erhalten eine Urkunde. „Wer gut im Training ist und 500 Meter in einer Viertelstunde schafft, für den ist auch das Knotenschwimmen kein Problem“, so Wendlandt. Gestartet wird immer zur vollen Stunde, das letzte Mal um 16 Uhr.

Voranmeldung ist nicht erforderlich. Am Starttag wird es einen Infostand vor dem DLRG-Raum geben, an dem alle Anmeldungen entgegengenommen werden. Ein Startgeld wird nicht erhoben, die DLRG freut sich aber über eine kleine Spende für die Jugendarbeit.

Seit dem ersten Knotenschwimmen 2005 erfreut sich die jährliche Veranstaltung großer Beliebtheit. 2016 nahmen 89 Schwimmer zwischen 8 und 76 Jahren teil, dabei viele zum wiederholten Male. Auch in diesem Jahr freut sich die DLRG auf viele Teilnehmer.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frankreich soll seine seine berühmte Nationalhymne – die Marseillaise – einem Gutsbesitzer aus Stormarn verdanken, die legendäre Biene Maja soll vor den Toren von ...

28.08.2017

Im Juli feierte die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bargteheide ein Tauffest unter freiem Himmel im Bargteheider Freibad. Nun geht es am Sonntag, 3.

28.08.2017

Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher in Glinde. Wegen Fluchtgefahr sitzen die beiden 32- und 35-jährigen Tatverdächtigen aus dem Kaukasus nun in Untersuchungshaft.

28.08.2017