Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Königspokal für Maja

Bad Oldesloe Königspokal für Maja

Oldesloer Jungschützin beeindruckt – Ehepaar Schack neue Majestäten.

Voriger Artikel
Der Blick in blühende Landschaften
Nächster Artikel
Reinfeld hat einen neuen Stolperstein

Ins Schwarze getroffen: Jugendkönigin Maja Strecker zeigt ihre vier Pokale, die sie beim vereinsinternen Schießen errungen hat.

Quelle: Foto: Hfr

Bad Oldesloe. Höhepunkt des ersten Königsballs des Schützenvereins Redderschmiede in der Gutshof-Scheune in Neufresenburg war die Proklamation des neuen Königspaares.

Die barg eine Überraschung: Nach 2010 errang das Ehepaar Gisela und Norbert Schack jetzt erneut die Königswürde. Die Eheleute haben viel Erfahrung. Gisela Schack war bereits 1976, 1983, 1990 und 2000 bei den Sportschützen Pölitz Königin. Ihr Mann Norbert errang schon dreimal (1986, 1995 und 2000) in Pölitz die Königswürde. In der Redderschmiede war er 2010 und 2014 König.

Zur ersten Hofdame und ersten Ritter proklamierte die zweite Vorsitzende Birgit Roden das alte Königspaar Eva Höfner und Christian Kuhnt. Margrit Kunde und Karl-Heinz Schulz wurden zweite Hofdame und zweiter Ritter. Bei den Jungschützen setzte sich Maja Strecker gegenüber den Jungs durch. Mit einem Superteiler errang sie die Königswürde. Ihr Bruder Tim wurde erster Ritter und Jakob Pöhlsen errang in diesem Jahr den zweiten Ritter.

Vor der Proklamation übernahm Sportleiterin Heike Roden die Pokalverleihung. Auch dort gab es eine Überraschung: Bei den vereinsinternen Pokalen staubte Jungschützin Maja Strecker von sieben Pokalen vier ab. Sie gewann den Camper-Pokal, den Erwin-Hans -Pokal, den Autokraft-Pokal und den Erich-Lange-Pokal. Des weiteren erhielt sie als Jungschützenkönigin noch den Königspokal. Der Sportleiterpokal ging an Heike Roden, der Emil-Luther-Pokal an Margrit Kunde. Bei dem Pokalschießen für auswärtige Vereine setzten sich bei der Jugend die Sportschützen Pölitz durch. Bei den Damen holte sich wie im Vorjahr die Sülfelder Schützengilde den ersten Platz, dahinter folgen die Schützenvereine Klein Wesenberg und Ahrensburg.

Bei den Herren setzte sich das Trio von der zweiten Trittauer Mannschaft an die Spitze. Platz zwei und drei errangen die erste Trittauer Mannschaft und die Sülfelder Schützengilde.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.