Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kommt der Wolf auch nach Großensee?
Lokales Stormarn Kommt der Wolf auch nach Großensee?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 04.07.2014

Im Rahmen eines Drehs zum Großensee-Film „Klangbilder 2014“ diskutierte Walter Domscheit mit dem Großenseer Jagdvorsteher Dirk Eylmann und dem Jagdpächter Dirk van Borssum über die Frage: Ist Großensee auf den Wolf vorbereitet?

„Der Wolf kommt immer näher und das wird natürlich auch in der Jägerschaft diskutiert. Und das durchaus kontrovers“, erklärt Dirk Eylmann. Großensee würden ein oder zwei Wölfe nicht schaden. Aber wenn es mehr würden und diese Tiere unter Umständen nicht nur Wild- und Nutztiere anfallen würden, sondern auch Menschen, dann wäre es natürlich schwierig.

Auch Dirk van Borssum hätte „prinzipiell nichts dagegen, wenn der Wolf hier wieder heimisch wird“. Der Wolf würde aber bei diesem dichten Straßenverkehrsnetz im Bereich Großensee und im Kreis Stormarn nicht mehr den Lebensraum finden, den er zum Überleben braucht. „Innerhalb eines Jahres wurden hier zwei Wölfe auf der Autobahn überfahren“, so van Borssum. „Es ist ein Wolfsmanagement in Schleswig-Holstein ins Leben gerufen worden. Nur das beste Management nützt nichts, wenn Wölfe dann letztendlich von der Straße geholt werden müssen, weil sie totgefahren wurden.

Gerade im östlichen Teil Schleswig-Holsteins nahe an Hamburg, wo wir eben die großen Autobahnen haben mit sehr viel Verkehr Richtung Berlin und Richtung Ostsee gebe ich dem Wolf hier keine große Chance“, so van Borssum.

Auch der Jagdvorsteher Dirk Eylmann sieht das so: „Das wird in dieser Region nicht funktionieren. Dazu fehlt einfach noch mehr Natur und weniger Besiedlung.“

M. Pantelmann

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

80 Schüler trainieren das Königsspiel in acht Kursen. Oldesloer Schule erzielte die größten Erfolgen im Umkreis.

04.07.2014

Die Schulräte Kirsten Blohm-Leu und Michael Rebling bedankten sich für das Engagement der Pädagogen.

04.07.2014

Riesenfreude bei der Ahrensburger Tafel: Gut 13 Monate nach ihrem ersten Neufahrzeug, das aus der Erbschaft einer Bargteheiderin beschafft werden konnte, wurde wiederum ...

04.07.2014
Anzeige