Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kriminacht zur Büchermesse
Lokales Stormarn Kriminacht zur Büchermesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 11.04.2017
Mit einer aktionsreichen Messe rund ums Buch wollen Ilona Rehme (v. l.) , Sascha und Claudia Zurawczak sowie Manuela Eller am 22. und 23. April Leseratten von nah und fern ins Oldesloer KuB locken. Quelle: Foto: Von Dahlen
Anzeige
Bad Oldesloe

Das Buch lebt. Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es immer noch unersättliche Leseratten und Menschen, die sie mit Nahrung versorgen. Einen Verlag zu finden, der das eigene Werk veröffentlicht, ist dagegen schwer. Deshalb publizieren viele Autoren auf eigene Faust. Was so an den Schreibtischen in Bad Oldesloe und dem restlichen Norddeutschland entsteht, kann der geneigte Leser am 22. und 23. April im KuB erfahren. Auf der Book-Oldesloe präsentieren sich 25 Verfasser von Büchern verschiedener Genres. Die Pilotveranstaltung verspricht eine bunte Melange aus Lesungen, Musik und schillernden Figuren.

Urheber des Ganzen sind Sascha Zurawczak, selbst Autor von fünf Fantasyromanen, und seine Mutter Cornelia. „Ein Buch ist ja erst fertig, wenn es gelesen wurde. Schon vor Jahren hatte ich die Idee für eine solche Veranstaltung. Durch die Eröffnung des KuBs hat sie jetzt Gestalt angenommen. Die Stadt hat uns gleich wunderbar unterstützt“, sagt der 25-Jährige. Er selbst kam übers Lesen von Harry-Potter-Romanen zum Schreiben und knüpfte mit der Zeit gute Kontakte in die Szene der Eigenverleger. „Wir Autoren sind gut vernetzt in ganz Deutschland. In Foren tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Gerade die alten Hasen geben gern Tipps an Anfänger weiter“, erklärt Zurawczak.

Und unter all den noch überwiegend im Verborgenen Textenden hat der junge Oldesloer letztlich die Ausschreibung für die Book-Oldesloe gestartet – unter tatkräftiger und fachlicher Beratung von Ilona Rehme, die 35 Jahre lang eine Buchhandlung in der Kreisstadt betrieben hat. Die Bewerbungen flatterten nicht nur aus Bad Oldesloe und anderen Stormarner Gemeinden, sondern auch aus Bad Segeberg, Ratekau, Schwentinental, Hamburg – und sogar aus Radolfzell am Bodensee ein.

Der Autor aus dieser Gemeinde gibt seine eigene Geschichte wieder. Er wurde in Lübeck als Frau geboren und schildert in seinem Buch ebenso ergreifend wie schonungslos, dass er sich in dieser Geschlechterrolle fremd fühlte und schließlich als Mann nach Radolfzell aufbrach. Mit Hilfe von Crowd-Funding versucht er jetzt sein Buch „Mann zu Mann“ zu finanzieren.

Außer den Genres Thriller, Fantasy in allen Spielarten, Unterhaltungsliteratur und Lyrik war der Krimi überproportional unter den Zuschriften vertreten, so dass das Organisationskomitee kurzerhand beschloss, den Auftakt der Buchmesse dieser spannenden Form der Unterhaltung zu widmen. „Wir beginnen am Sonnabend mit einer Kriminacht in drei Blöcken. Dazwischen gibt es passende Musik von Henning Moss und Henning von Burgsdorff“, kündigt Manuela Eller vom Veranstaltungsmanagement der Stadt an. Demnach lesen zum Auftakt der Bücherschau neun Autoren zwischen 17.30 und 22 Uhr aus ihren Romanen.

Über Nacht wird der Saal im KuB dann in einen Ausstellungsraum mit Messeständen verwandelt, an denen die Autoren am Sonntag, 23. April, ab 10.30 Uhr ihre Werke vorstellen. „Die meisten sind schon bei vielen solcher Buchmessen gewesen und wissen, wie sie sich präsentieren müssen“, sagt Sascha Zurawczak und verspricht auch eine Show fürs Auge, für die insbesondere Vertreter des Fantasy-Kults in Kostümen sorgen.

Neben 15-minütigen Lesungen gibt es auch Schreibworkshops und eine kleine Einführung in die schwedische Sprache. Wer mag, kann auch beim Table-Top, einem Strategie- und Rollenspiel mit Figuren, das auf einem Tisch aufgebaut wird, zuschauen oder mitmischen.

Belletristische Ergüsse

Kriminell geht es im KuB am Sonnabend, 22. April, von 17.30 bis 22 Uhr zu. In drei Blöcken lesen die Gastautoren aus Werken wie „Mord im Viertel“, „Blutwasser“ oder „Friesenwut“ vor. Mit von der Partie ist freilich auch Klaus E. Spieldenner mit „Elbtod“. Auch die Pausenmusik von Henning Moss und Henning von Burgsdorff ist inspiriert vom Thema des Abends. Zu hören sind unter anderem der Kriminaltango und ein bekannter Ohrwurm von Bill Ramsey.

Fantastisch wird es zudem am Sonntag, 23. April, im KuB, wenn dort die eigentliche Messe Book-Oldesloe startet. Einige Autoren des magisch-entrückten Genres schlüpfen in passende Kostüme. Auch Horrorgeschichten, Thriller, Lyrik und andere belletristische Ergüsse werden vorgetragen – die einzelnen Lesungen verteilen sich auf drei Räume. Wer mag, holt sich selbst Tipps fürs Schreiben oder lernt einige schwedische Wörter.

 Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige