Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kulturtage: Konzert, Kabarett, Puppenspiel
Lokales Stormarn Kulturtage: Konzert, Kabarett, Puppenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 19.02.2018
Marion Gurlit (l.) und Sylvina Zander stellten das Programm der Frauenkulturtage vor. Quelle: Foto: Susanna Fofana
Bad Oldesloe

„Ein Kessel Buntes“, betonte Gleichstellungsbeauftragte Marion Gurlit, die das Programm seit 1999 gemeinsam mit Sylvina Zander von der Kulturabteilung ausarbeitet. Gurlit: „Seit 2009 ist die Loge dabei.“ Dort fanden bereits etliche der oft ausverkauften Kultur-Veranstaltungen statt. In diesem Jahr werden die meisten Auftritte jedoch im Kultur- und Bildungszentrum angeboten.

 

Andrea Bongers, Ahrenburg, bietet Kabarett und Puppenspiel.
Schauspielerin Gesa Dreckmann schrieb über das Dorfleben.

Im Februar kommt eine 17-köpfige Damenkapelle ins KuB (17. Februar, 20 Uhr, Vorverkauf 12,50 Euro). Von der „BigBand BerthaBla“ sind zumindest Anke Hundius und Annette Kayser hier bekannt. Sie gehörten zu der mittlerweile aufgelösten erfolgreichen Truppe „Trude träumt von Afrika“. Die Frauen-Big-Band vom Frauenmusikzentrum Altona bietet mit Saxophonen, Klarinetten, Schlagzeug, Percussion und E-Bass Swing, Latin, Klezmer oder Filmmelodien.

Ihr erstes Buch hat Gesa Dreckmann über das Dorfleben geschrieben. Ihre Mutter kommt aus Haiti, ihr Vater ist ein norddeutscher Bauer. „Sehr lustig“, so Gurlit, schildert Dreckmann in „La Dorfe Vita“

ihre Erlebnisse auf dem platten Land nahe Trittau. Die Mischung aus Stand-Up-Comedy und Lesung ist für Sonnabend, 10. März, 20 Uhr, im KuB geplant. Dorthin bringt die Autorin und Schauspielerin auch einige Exemplare ihres bereits vergriffenen Buches mit. Unter anderem stand sie in Bad Segeberg als Häuptlingstochter bei den Karl-May-Spielen und bei Theaterproduktionen auf der Bühne.

Nach der Sommerpause geht es es in Zusammenarbeit mit der Johannisloge mit dem Schweizer Film „Die göttliche Ordnung“ weiter (6. September). „Ein witziger Film“, sagt Gurlit. Es geht um die Einführung des Frauenwahlrechtes, das in der Schweiz erst 1971 erkämpft wurde. Die Bundesrepublik kann in diesem Jahr jedoch bereits auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurückschauen.

Einen Body-Percussion-Workshop bieten die ehemaligen „Truden“ Anke Hundius und Annette Kayser am 22. September in den Räumen der Bad Oldesloer Familienbildungsstätte an. Die Teilnehmer sollten dafür ein gutes Rhythmusgefühl und Freude am Singen mitbringen. Anmelden für den Workshop kann man sich ab August ausschließlich direkt in der Familienbildungsstätte.

Trotz schauriger Mordballaden und gebrochener Herzen verspricht der Auftritt von „More Maids“ am Freitag, 26. Oktober, ein Konzertabend mit Wohlgefühl zu werden. Die Frauenband, die irische Musik spielt, begeisterte schon einmal das Oldesloer Publikum. „Gebongt“ heißt das Programm von Andrea Bongers am Freitag, 30. November, im KuB. Sie vereint Kabarett, Musik und Puppenspiel auf der Bühne.

Auch wenn Bongers viele Jahre als „Puppenspielerin“ bei der Sesamstraße gearbeitet hat, ist dies kein Programm für Kinder.

„Frauen und Männer sind zu den Veranstaltungen gleichermaßen herzlich eingeladen“, sagt Gurlit.

Die Karten für alle Termine im Kultur- und Bildungszentrum gibt es im Vorverkauf in der Stadtinfo im KuB (Telefon 04531/504199), für den Workshop ab August nur direkt in der Familienbildungsstätte (Telefon 04531/7768).

 Von Susanna Fofana

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!