Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Landesregierung bläst der Wind entgegen
Lokales Stormarn Landesregierung bläst der Wind entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.03.2016

Am Freitag, 11. März, informiert die Landesregierung Schleswig-Holstein in Bad Oldesloe über die regionale Neuausrichtung der Windenergieplanung für die Kreise Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg, Lübeck und Ostholstein. „Das Planungsgebiet Stormarn beinhaltet in Bargteheide Flächen am Glindfelder Weg und in Jersbek beim Golfplatz. Daneben geht es auch um zusätzlich geplante Windenergieflächen in Delingsdorf und Hammoor“, teilt Helga Dorer, Sprecherin der Bürgerinitiative „Gegenwind Bargteheide“, mit.

Zu wenig Power: Diese alte Anlage bei Bad Oldesloe wird abgbaut. Der Nachfolger hat eine Höhe von 150 Metern. Quelle: MT

Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr in der Stormarnhalle in Bad Oldesloe. Teilnahme nur nach Anmeldung unter www.schleswig-holstein.de/windenergieanmeldung

Die Landesregierung will auf der Regionalveranstaltung ihr Konzept der Planaufstellung vorstellen, über die rechtlichen Hintergründe informieren und aufzeigen, wie sich Bürger, Kommunen sowie Verbände und Initiativen daran beteiligen können. Derzeit wird der Landesentwicklungsplan zum Thema Windenergie fortgeschrieben, und es erfolgen Teilaufstellungen neuer Regionalpläne. Im Sommer sollen die Entwürfe der neuen Regionalpläne vorliegen.

Die Veranstaltung in Bad Oldesloe ist eine von vier regionalen Veranstaltungen über die Neuausrichtung der Windenergieplanung in Schleswig-Holstein. Entwürfe der neuen Regionalpläne werden in den Regionalveranstaltungen noch nicht vorgestellt.

Zu Beginn der Veranstaltung wird es um 18 Uhr eine Begrüßung und Einführung durch Thomas Losse-Müller, Chef der Staatskanzlei, und durch Ingrid Nestle, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume geben.

Um 18.30 Uhr folgt ein Vortrag zum Thema „Stand der Regionalplanung und der Flächenauswahl“ durch Vertreter der Landesplanung.

Ab 19 Uhr besteht dann Gelegenheit zur Diskussion, ehe es um 19.45 Uhr einen weiteren Vortrag zum Thema „Besonderheiten des Planungsraums. Möglichkeiten der Öffentlichkeitsbeteiligung“ von einem Vertreter der Landesplanung gibt. Auch hier besteht anschließend Gelegenheit zur Diskussion. Das Ende der Veranstaltung ist für 21.30 Uhr geplant.

Die Bargteheider Bürgerinitiative „Gegenwind Bargteheide“, vernetzt mit weiteren Bürgerinitiativen aus Norddeutschland, veranstaltet zuvor um 16.30 Uhr eine Demonstration gegen den massiven Ausbau der Windkraft vor der Stormarnhalle in Bad Oldesloe. Mit der Aktion wollen sie gegen die Industrialisierung der norddeutschen Landschaft durch den zurzeit geplanten Ausbau der Windkraft von derzeit 100 auf 300 Prozent protestieren. Vor allem fordern die Initiativen Sicherheitsabstände zu jeglicher Wohnbebauung in zehnfacher Höhe der Windkraftanlagen. Dazu läuft auch eine Verfassungsbeschwerde in Berlin.

In Bargteheide war die Windfläche am Glindfelder Weg bereits für die Bebauung mit drei Windkraftanlagen vorgesehen. Hier will die Politik abwarten, bis die neuen Regionalpläne vorliegen und Rechtssicherheit besteht.

Von ba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da schaute Jäger Sebastian Seeliger nicht schlecht: Wo gestern noch eine Fotofalle samt Erklärungstafel an einem Baum in der Granderheide bei Trittau hing, war heute — nichts mehr.

03.03.2016

Nur die Wählerinitiative hat sich der Stimme enthalten, als die Reinfelder Stadtverordneten über den Haushalt für das laufende Jahr abstimmten. Alle anderen waren dafür.

03.03.2016

Meteorologisch hat der Frühling gerade begonnen, auch wenn die Temperatufen noch im Keller sind. Aber es wird wärmer. Das ist sicher.

04.03.2016
Anzeige