Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Laubpuster: Fluch oder Segen?

Bad Oldesloe Laubpuster: Fluch oder Segen?

Sie fallen wieder, die Blätter und damit erhebt sich die Frage, was tun mit der bunten Pracht. Die Pflicht, das Laub zu entfernen, besteht für jeden Hauseigentümer. Wer es liegen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 500 Euro geahndet werden kann.

Voriger Artikel
Neue Koordinatorin in der „SchanZe“
Nächster Artikel
Geflügel- und Kaninchenzüchter präsentieren ihre besten Tiere

„In Wohngebieten sollte man das Pusten lassen, auf großen Firmengeländen ist es aber sinnvoll.“ Heike und Jochen Neumann

Bad Oldesloe. Viele Oldesloer bedienen sich inzwischen technischer Geräte, um die Blätter vom Gehweg zu pusten oder wegzusaugen. In den örtlichen Geschäften gehören diese Motor betriebenen Hilfsmittel deshalb schon zum Standardsortiment. „Puster und Sauger liegen groß im Trend. In diesem Jahr sogar etwas mehr, da das Laub schon früh gefallen ist“, berichtet etwa Thorsten Körner, Leiter des Oldesloer Hage-Baumarkts.

LN-Bild

Sie fallen wieder, die Blätter und damit erhebt sich die Frage, was tun mit der bunten Pracht. Die Pflicht, das Laub zu entfernen, besteht für jeden Hauseigentümer. Wer es liegen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 500 Euro geahndet werden kann.

Zur Bildergalerie

Eine Erfahrung, die auch der Oldesloer Obi-Chef Jan Denecke bestätigen kann. Zwischen 50 und 150 Euro gäben die Stormarner dafür aus, um nicht zum Rechen greifen zu müssen. „Neben den Saugern, die das Laub im Korb auffangen, gibt es sogar schon welche, die es Häckseln“, berichtet Jan Denecke.

Die Meinungen über die Geräte gehen indes stark auseinander, wie sich bei einer Umfrage in der Oldesloer Innenstadt herausstellte. „Laubpuster find’ ich gut. Wer sie nicht mag, soll selbst zur Harke greifen“, entfährt es Marko Möller spontan. Klaus Suhr dagegen bezeichnet den Einsatz von Technik dagegen als „albern“. „Mit dem Puster schiebt man alles von A nach B. Beim nächsten Windzug liegt alles wieder in der Gegend rum“, sagt er. Differenzierter will Jochen Neumann das Thema betrachtet wissen. „Es kommt ganz drauf an. In Wohngebieten sollte man solche lauten Geräte nicht einsetzen.

Aber auf Firmengeländen mit großen Flächen, geht es ohne die Technik nicht“, sagt er.

Ähnlich äußert sich auch Ilona Rehme. „Ich könnte mir vorstellen, dass die Belastung in bestimmten Situationen zu groß wäre, wenn man alles per Hand zusammenfegen müsste. Mitarbeiter der Stadt sind sicher nicht in der Lage, die öffentlichen Flächen mit dem Rechen zu bearbeiten“, sagt sie.

Okko Meiburg, der mit Töchterchen Frieda in Oldesloe unterwegs war, bezieht eindeutig gegen Laubpuster und Co. Stellung. „Das unnützeste Werkzeug, das jemals rausgekommen ist. Es macht viel Krach und verbraucht auch viel Energie“, kritisiert er. Dieser Meinung schließt sich ein weiterer Passant an. „Dieser Wahnsinn hat Methode. Ich glaub’ es ist ein männliches Phänomen“, sagt er. Das wiederum relativiert Tanja Müggenburg. „Vor Kurzem hätte ich mir schon einen Laubpuster gewünscht. Mit Kind hat man ja doch viel Arbeit. Ein Must-have ist es allerdings nicht“, sagt sie.

Tierfreunde, wie der stellvertretende Vorsitzende der Oldesloer Gruppe im Naturschutzbund, Andreas Hack, appellieren an heimische Gärtner, aufs Häckseln und Aufsaugen zu verzichten. „Im Laub suchen ja viele Insekten und Kleintiere Schutz. Sie werden alle vernichtet, wenn die Geräte zum Einsatz kommen“, sagt er und legt zumindest privaten Gartenbesitzern nahe, zum Rechen zu greifen und die Blätter als Winterschutz um die Pflanzen aufzuhäufen. So spare man sich auch das Mulchen der Beete.

 Von Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.