Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Lehrer ratlos: Oldesloer Schule vom Internet abgeklemmt
Lokales Stormarn Lehrer ratlos: Oldesloer Schule vom Internet abgeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 02.07.2016

Kinder fit machen für das Internet – das hat sich die Grundschule West in Bad Oldesloe vorgenommen. „Wir sind seit dem Schuljahr 2014/15 zertifizierte Internet-ABC-Schule. Das heißt: Internet wurde als Unterricht in den Stundenplan mit aufgenommen“, sagt Wolfram Springer, Lehrer an der Grundschule West und Vertreter der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Knapp 40 Rechner habe die Schule eigens für den Internet-Unterricht angeschafft. Einmal die Woche sollen die Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen lernen, wie man die Computer bedient, wie man digitale Lexika nutzt oder das Web für die Hausaufgaben-Recherche nutzt. So weit die Theorie.

Zur Galerie
Lehrer Wolfram Springer kann es nicht fassen: Seit dem 29. Mai sind die Computer in den Unterrichtsräumen vom Netz getrennt.

Die Wirklichkeit sieht derzeit anders aus: „Wir sind seit dem 27. Mai ohne Internet-Anschluss“, so Springer. An diesem Tag kappte die Telekom die Leitung. „Der zuständige IT-Verbund Stormarn hatte die Rechnung nicht bezahlt“, berichtet der Lehrer. Ohne Rücksprache mit der Schule habe der IT-Verbund der Telekom mitgeteilt, dass der Anschluss gar nicht eingerichtet wurde und nicht genutzt werde.

„Man glaubt es kaum: Der IT-Verbund Stormarn und die Stadt als Träger sind für unsere Schule zuständig, aber keiner wusste, ob oder welchen Anschluss wir haben“, schimpft Springer und schüttelt nur noch mit dem Kopf. „Das ist wie lesen ohne Buch“, meint er fassungslos. Der Internet-Unterricht sei seitdem nur noch sehr eingeschränkt möglich, was die Schüler alles andere als begeistert.

„Das ist wirklich nicht lustig. Für die Schüler ist der Internet-Unterricht von großer Bedeutung. Die haben einen Heidenspaß daran. Sie lernen viel zum Thema Sicherheit, dass man Daten nicht herausgeben und sich im Netz nicht über Ohr hauen lassen soll“, so Springer. Wichtig findet der Oldesloer Lehrer die Vermittlung dieser Kenntnisse. „Spätestens wenn die Kids in die fünfte Klasse kommen, müssen sie das wissen. Denn dann haben sie alle ein Handy, mit dem sie Online gehen.“

Unterstützung in Sachen Internet-Anschluss bekam die Grundschule von der Stadt. „Die Verwaltung hat am 9. Juni bei der Telekom einen neuen Anschluss bestellt“, so Springer. Aber erst für den 15. Juli wurde der Schule zunächst ein Neuanschluss in Aussicht gestellt. „Da war ich sehr überrascht, dass das so lange dauert“, teilt Holger Orlowski, bei der Stadt zuständig für Datenverarbeitung und Datenschutz, mit. Eine Leitung durchtrennen, das könne ja auch schnell mit einem Bagger passieren. Aber dass die Schule mehr als einen Monat auf ihren Anschluss warten müsse, sei natürlich ärgerlich.

Grundsätzlich liege die Zuständigkeit aber beim IT-Verbund. „Die Stadt hat seit Ende 2012 keine eigene EDV-Dienststelle mehr“, so Orlowski.

Christiane Clobes, Vorstand des IT-Verbundes Stormarn, erteilt eine andere Auskunft. „An den Schulen gibt es drei Netze. Das Schulnetz für die Schulleitung und das Sekretariat – das machen wir. Für das pädagogische Netz mit den interaktiven Tafeln und den Schülercomputern ist die Stadt zuständig.“ Zudem gebe es noch das Landesnetz mit sehr hohen Datenschutzanforderungen – hier sei das Land in Verantwortung.

Zuständigkeits-Gerangel um die Leitungen. Eine positive Nachricht gibt es immerhin in diesem Durcheinander: „Die Telekom hat uns mitgeteilt, dass sie den Termin vorverlegt hat und am Montag, 4. Juli, vorbeikommen will“, lässt Springer wissen. Er hofft jetzt, dass die Schüler doch noch vor den Ferien wieder im Netz surfen können.

Projekt Internet-ABC-Schule

Die Förderung der Medienkompetenz – vor allem der Internetkompetenz – von Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige Aufgabe der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH).

In Zeiten des Social Web und der Medienkonvergenz reichen die rechtlichen Rahmenbedingungen oft nicht aus, um den Jugendschutz im Internet zu gewährleisten. Umso wichtiger ist es da, dass Kinder und Jugendliche wissen, wie sie sich sicher im Netz bewegen können.

Das Projekt Internet-ABC-Schule dient der Verankerung der Internetkompetenzförderung an Grundschulen. Hier steht die Vermittlung von vier Internet-ABC-Modulen an die Schüler der 3. und 4. Klasse im Vordergrund:

- Surfen & Internet – So funktioniert das Internet - Achtung! Die Gefahren – Darauf solltest du achten - Lesen, Hören, Sehen – Medien im Internet - Mitreden & Mitmachen – Selbst aktiv werden!

Britta Matzen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der scheue Fundkater wird vom Oldesloer Tierheim vermittelt.

02.07.2016

Die Familie Wenskus züchtet die berühmten Reinfelder Karpfen. Ein Hausbesuch.

02.07.2016

Die evangelische Familienbildungsstätte hat in Bad Oldesloe ein umfangreiches Kursprogramm vorgelegt.

02.07.2016
Anzeige