Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Letzte Hilfe beim Oldesloer Hospiz-Verein
Lokales Stormarn Letzte Hilfe beim Oldesloer Hospiz-Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 06.06.2017
Anzeige
Bad Oldesloe

Die Hospizbewegung Oldesloe und Umgebung will sich neuen Aufgaben zuwenden. In Kooperation mit dem Institut für Palliativ-Care und Organisationsethik Wien entwickelte der Palliativ- und Notfallmediziner Dr. Georg Bollig aus Schleswig ein neues Konzept, das in Anlehnung an die „Erste-Hilfe-Kurse“ Bürgerinnen und Bürgern grundlegende Kenntnisse zur „Letzten Hilfe“ vermitteln will.

„Wir von der ambulanten Hospizbewegung wollen uns in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bad Oldesloe an diesem Programm beteiligen“, erklärt Angelika Reichel von der Hospizbewegung. Die Kurse richten sich an alle, die sich vorsorglich Informationen rund um die letzte Lebenszeit holen wollen. „Durch sie soll ein Beitrag geleistet werden, immer mehr Menschen die Angst vor der letzten Zeit zu nehmen und sich rechtzeitig darauf vorzubereiten, wie die Teilnehmer ihre Angehörigen unterstützen und auch wo sie selbst Unterstützung finden können“, so Reichel.

Der nächste„Letzte-Hilfe-Kurs“ findet am Samstag, 16. Juni, von 10 bis 14.30 Uhr in den Räumen der VHS statt. In dem Kurs „Letzte Hilfe“ werden in vier Stunden komprimiert die wichtigsten Themen, rund um Sterben, Tod und Trauer benannt. Es soll zum Nachdenken und Austauschen angeregt und Vernetzungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Zu einigen Themen werden den TeilnehmerInnen auch praktische Beispiele und Ideen im Umgang mit besonderen Situationen bei schwerer Krankheit mit auf den Weg gegeben.

Die Kursleitung haben Angelika Reichel und Sylvia Heinsohn von der ambulanten Hospizbewegung in Bad Oldesloe.

Trotz der vielen Angeboten durch z.B. ambulante Pflegedienste, Hospizdienste, Nachbarn, ehrenamtliche Hilfe und Kirchengemeinden sind doch die Angehörigen am meisten von der Pflege und Unterstützung ihrer Liebsten betroffen. Durch den Kurs soll es für die Bevölkerung immer selbstverständlicher werden den Tod als Teil des Lebens zu integrieren.

Die Anmeldung erfolgt über die VHS Bad Oldesloe, Tel. 04531-504 140. Die Mitarbeiter des Hospizvereins beantworten auch gerne persönlichen Fragen; Tel. 04531-800 750.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt „Sport vor Ort“ des VC Bad Oldesloe (Kooperation zwischen Sachbereich Kinder und Jugend der Stadt Bad Oldesloe und der offenen Sportjugendarbeit des ...

06.06.2017

Schlafprobleme kennen die meisten – rund 40 Prozent der Deutschen klagen darüber. Jeder Zehnte leidet sogar unter einer Schlafstörung, die einer medizinischen Behandlung bedarf.

06.06.2017

Zur Erinnerung an das Reformationsgeschehen 1517 spielt Kreiskantor und Organist Andreas Maurer-Büntjen am Samstag, 10.

06.06.2017
Anzeige