Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Letzter Arbeitstag für Klaus Faust
Lokales Stormarn Letzter Arbeitstag für Klaus Faust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 03.01.2018
Verabschiedung: Operativ-Geschäftsführer Klaus Faust (l.) und der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses, Ronald Zorn. Quelle: Fotos: Hfr/ln
Bad Oldesloe

Nahezu 21 Jahre war Klaus Faust als Geschäftsführer für den Bereich Operativ bei der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe tätig. Der 63-Jährige wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Klaus Faust ist immer ein kompetenter Partner für alle Akteure am Arbeitsmarkt gewesen. Er hat es mit großem Geschick und Sachverstand verstanden, die operativen Aufgaben und Ziele zu steuern und zu verantworten. Mit viel persönlichem Einsatz hat er nach der Wiedervereinigung den Aufbau einer Arbeitsverwaltung in den neuen Bundesländern aktiv unterstützt, den Umbau der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe zum modernen Dienstleister begleitet und bei der Einführung des neuen Sozialgesetzbuches mitgewirkt“, betonte Dr. Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Lobende Worte gab es auch von Ronald Zorn, dem Vorsitzenden des Selbstverwaltungsgremiums – dem Verwaltungsausschuss – der Arbeitsagentur: „Klaus Faust war immer ein verlässlicher Partner. Unter seiner von hoher Fachkompetenz geprägten Leitung hat die Agentur für Arbeit stets gute Ergebnisse erzielt, so dass die Arbeit Spaß und Freude bereitet hat.“

Der scheidende Geschäftsführer begann 1979 nach einem Lehramtsstudium seine Tätigkeit bei der Bundesagentur für Arbeit. Von 1981 bis 1992 war er Berufsberater für Abiturienten und Hochschüler im Arbeitsamt Verden, danach fünf Jahre Abschnittsleiter im Arbeitsamt Leipzig. Der Wechsel zur Agentur für Arbeit Bad Oldesloe folgte 1997, zunächst als Abteilungsleiter der Berufsberatung, dann verantwortlich für den Bereich der Arbeitsvermittlung. 2004 wurde Faust Geschäftsführer für das operative Geschäft.

„An besonderen Höhepunkten bleiben die großen Veränderungsprozesse – der Aufbau der Arbeitsverwaltung in den neuen Bundesländern, der Umbau der Agenturen zu modernen Dienstleistern sowie die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe“, erklärte 63-Jährige im Rückblick.

 mt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!