Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Leukämie: Alle wollen Thorsten helfen

Bad Oldesloe/Hamburg Leukämie: Alle wollen Thorsten helfen

Der Notarzt ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Menschen. Die Typisierung ist am kommenden Sonnabend in der Oldesloer Grundschule West (10 bis 15 Uhr).

Voriger Artikel
Flohmarkt der Superlative
Nächster Artikel
Kabelbrand in Chrysler-Stretch-Limo mit Gas-Tank

Thorsten Salamon in seinem Element. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Notarzt an Bord des Rettungshubschraubers Christoph Hansa im Einsatz. 

Quelle: HRF

Bad Oldesloe/Hamburg. Seit mehr als 20 Jahren fliegt Dr. Thorsten Salamon, Vater von vier Kindern, als Notarzt auf dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa, rettete unzähligen Menschen das Leben. Auch im Kreis Stormarn.

Nun steht es um ihn selbst nicht gut und er braucht aufgrund seiner Leukämie-Erkrankung dringend eine Stammzellenspende. Dafür hat die DKMS (Deutsche Knochenmark-Spenderdatei) diverse Typisierungsaktionen organisiert, eine davon am kommenden Sonnabend, 30. Januar, in der Oldesloer Grundschule West (10 bis 15 Uhr). Außerdem braucht die DKMS für die Typisierung Geld. Und die Stormarner spenden derzeit so eifrig, dass sowohl die Familie Salamon als auch die Organisationen überwältigt sind.

„Mir geht es im Moment eigentlich gut“, sagt der an einer sehr seltenen Art von Leukämie erkrankte Notarzt den LN. Nur wenn er Tabletten nehme oder nach der wöchentlichen Behandlung im Krankenhaus sei er ein wenig matt. Die negativen Auswirkungen der Chemotherapie hielten sich aber in Grenzen. Allerdings wisse natürlich weder er selbst noch irgend jemand anderes, wie es morgen oder in einigen Tagen aussehe.

„Natürlich war ich schockiert, als ich gemeinsam mit einer Schwester als Erster mein Blutbild gesehen habe. Ich wusste sofort, dass da etwas nicht stimmt. Doch die genaue Bestätigung habe ich natürlich erst später von einem Fachkollegen erhalten.“ Entdeckt wurde der Blutkrebs zufällig. Salamon hatte sich wegen eines Leistenbruchs untersuchen lassen – und erhielt dann Ende November die erschütternde Diagnose.
Etwa eine Person von 100 000 erkrankt statistisch an Leukämie. „In meiner Heimat Bergedorf leben etwa 100<TH>000 Menschen und da bin ich halt der Depp, den es erwischt hat. Das kann man sich nicht aussuchen“, sagt Salamon. Zunächst seien ihm „12 000 Gedanken durch den Kopf“ gegangen. Aber er müsse nun damit leben, dass er derzeit ein Hochrisikopatient sei und eine Lebenserwartung von einigen Monaten habe. Allerdings könne ihm das niemand so ganz genau sagen, denn diese seltene Art der Leukämie sei bisher noch nicht genauer bekannt oder erforscht.

Mit seiner Frau und seinen vier Kindern im Alter von 29, 21, 18 und 14 Jahren habe er kurz nach der Diagnose gesprochen. Natürlich seien da auch Tränen geflossen. „Ich bleibe aber trotz der Krankheit ein positiver Mensch. Die Unterstützung, die ich im Moment erfahre, tut unheimlich gut. Jetzt schauen wir mal, ob bei den Typisierungen ein passender Spender für mich gefunden wird. Sollte das nicht der Fall sein und es wird eventuell für einen anderen Menschen ein Spender gefunden, so war diese Aktion dennoch ein voller Erfolg. Das ist wichtig.“
Gestern gab es in der Oldesloer Innenstadt ein Konzert des Shanty-Chors, bei dem 1756,53 Euro als Spenden eingeworben wurden. Kreispräsident Hans-Werner Harmuth hat in den vergangenen Tagen viele Menschen angesprochen und um Spenden gebeten, zum Beispiel in der Asklepios-Klinik Bad Oldesloe, deren neuer Geschäftsführer Andreas Reichardt am Freitag einen Scheck von mehr als 1000 Euro beisteuerte. Außerdem spendeten die Volksbank Stormarn und die Raiffeisenbank Bargteheide jeweils 500 Euro.

Diese Welle der Hilfsbereitschaft finden die Kollegen von Dr. Thorsten Salamon super – und sind regelrecht erstaunt. „Wir würden uns freuen, wenn der Aufwand am Ende belohnt wird und ein Spender für den Doktor gefunden wird“, sagt Pilot Ekkehard Folkerts. Notarzt Dr. Markus Stuhr, der in diesen Tagen genau auf dem Platz sitzt, auf dem Torsten Salamon zu so vielen Einsätzen geflogen ist: „Ich finde es erstaunlich und absolut klasse, dass alle Kollegen hier, egal ob jung oder alt, ob neu im Team oder alte Hasen, sich so stark für diese Sache engagieren. Das ist phänomenal.“

Rettungsassistent Adam Möller aus Wentorf AS, der den erkrankten Notarzt schon seit vielen Jahren kennt und auch zum Team des Hubschraubers gehört, ergänzt: „Wir haben immer toll zusammengearbeitet. Und wir wünschen uns, dass das noch ein bisschen weiter geht. Ich habe die Hoffnung, dass wir einen Spender finden und unserem Doc helfen können.“

Jens Burmester

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.