Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Live und unplugged“ im „Old Esloe“
Lokales Stormarn „Live und unplugged“ im „Old Esloe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 13.02.2018
Manfred Brembach (vorn) und seine Freunde laden zum Folkkonzert. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Manfred Brembach (Gesang, E-Violine und Gitarre), Irland-Kenner, hat als Musiker in vielen Bands Jazz-, Rock- und Folkgeige gespielt und mehrere Instrumental-CDs unter dem Projektnamen „Elonia“

Vorverkauf

Da die Plätze im „Old Esloe" begrenzt sind, ist es empfehlenswert, sich die Eintrittskarten (10 Euro im Vorverkauf) direkt in der Kneipe (geöffnet donnerstags bis sonnabends von 19 Uhr an) zu sichern.

veröffentlicht. 25 Jahre war er der Veranstalter der „Pure Irish Drops“ für die Stadt Bad Oldesloe. Er hat nun unter seinem musikalischen Pseudonym „Séan O’Brian“ erneut Freunde zusammengerufen, mit denen er das Motto des Abends „nicht nur irische Songs, Tunes & Balladen“ mit Musik und Leben erfüllen will. Wie der Untertitel sagt, dürfen sich die Gäste auf ein weitgespanntes Spektrum handgemachter Musik freuen. Im Gegensatz zu den vorhergehenden und stets ausverkauften Abenden der vergangenen zwei Jahre gibt es einen kleinen Unterschied: Diesmal werden nicht nur irische und schottische, sondern auch deutschsprachige Songs und Balladen interpretiert.

Dass es aber über weite Strecken auch wieder wie in einem irischen Pub zugeht, dafür sorgen vor allem die Gastmusiker Michael Lempelius und Bernd Unstaedt. Michael Lempelius, geborener Kieler, spielt Bouzouki, Mandoline, Banjo, Gitarre und Tinwhistle. Er wurde von seinen älteren Schwestern als Heranwachsender zu einem Liederjan- Konzert mitgenommen und entdeckte dort seine Begeisterung für folkloristische Musik. Er fühlte sich zunächst zur irischen Musik hingezogen und lernte – wie sein früheres Vorbild „Dubliners“-Sänger Luke Kelly – Fivestring-Banjo. Er schwenkte dann aber zur irischen Bouzouki, wie sie „Planxty“-Musiker Andy Irvine spielt, um. Spielte in diversen irischen Bands, vor allem bei „Black Bush“, tourte jahrelang mit dem Mundharmonikaspieler Brendan Power und lebte acht Jahre in London. 2009 wurde er Mitglied in der bekannten Gruppe „Liederjan“, spielt inzwischen aber mit seinem langjährigen musikalischen Freund Klaus Janke in dem Duo „Tweii“ zusammen, das 2016 auch im Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum gastierte. Aus Kiel kommt ein weiterer musikalischer Freund nach Bad Oldesloe angereist: Bernd Unstaedt (Fiddle, Mandoline, Banjo, Gesang), eine gestandene und feste Größe aus der Kieler Folk-Szene. Unstaedt und Brembach lernten sich bereits 1987 in Dingle, Co. Kerry, kennen. Unstaedt war damals für mehrere Wochen auf der Grünen Insel, um das Fiddle-Spiel an der Quelle zu studieren. Viele weitere Irland-Aufenthalte und das Zusammenspiel mit irischen Musikern folgten. Die Nachwuchssängerin Sophie hat auch schon einige Auftritte in Bad Oldesloe hinter sich und wird mit einigen englischen Titeln, darunter von Ed Sheeran, den musikalischen Bogen von Irland nach England spannen.

Henning von Burgsdorff (Gesang, Gitarren, Cajón) und Jens Pantel (Gesang, Bass, Gitarre) sind natürlich auch wieder mit von der Partie, sie wirken musikalisch unterstützend und auch solistisch mit.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der bewegenden Wohlfühlkomödie „Unterwegs mit Jacqueline“ wird die Filmreihe „Kino am Nachmittag“ im Kultur- und Bildungszentrum (KuB) Bad Oldesloe, Beer-Yaacov-Weg 1, am Dienstag, 20.

13.02.2018

Erneut haben im Süden des Kreises Stormarn Auto-Diebe zugeschlagen und in Oststeinbek einen hochwertigen BMW X 5 gestohlen. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit. Das Fahrzeug ist mit dem sogenannten Keyless-Go-System ausgestattet. 

13.02.2018

Er war angeklagt, weil er nachts im Haus seiner Lebensgefährtin in Bad Oldesloe ein Feuer gelegt haben soll. Die Frau und ihr siebenjähriger Sohn konnten sich im letzten Moment ins Freie retten. Im Prozess vor dem Lübecker Landgericht wurde der 30-Jährige jetzt jedoch freigesprochen.

13.02.2018
Anzeige