Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Lkw-Unfall auf der A 1: Fahrer hatte Brille verloren
Lokales Stormarn Lkw-Unfall auf der A 1: Fahrer hatte Brille verloren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 30.09.2017
Der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, weil der Fahrer seine Brille verloren und gesucht hatte. Quelle: rtn
Anzeige
Ahrensburg

Der 56 Jahre alte Trucker war mit seinem Vierzigtonner unterwegs nach Norden. Geladen hatte er Alu- und Stahlprofile, für Norwegen bestimmt. Nach ersten Angaben war ihm bei der Fahrt seine Brille heruntergefallen - als er sich nach ihr bückte geschah das Unglück.

Feuerwehrleute der FF Großhansdorf nahmen die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln auf und sicherten im Auftrag des Umweltdienstes einen Abwasserschacht neben der Autobahn. Danach pumpten sie über 300 Liter Kraftstoff aus den beiden LKW-Tanks heraus.

Während des Feuerwehreinsatzes leitete die Polizei den Verkehrs zweispurig an der Unfallstelle vorbei. Dabei kam es zu Behinderungen und einem Stau. Die Polizei befürchtete, dass sich der schnell anwachsende Rückstau mit dem Stau aus der Baustelle bei Stapelfeld vereinigen könne.

Wann der LKW durch ein Abschleppunternehmen aus der  Böschung geholt wird, stand zunächst noch nicht fest.

Für die FF Großhansdorf war der Einsatz bereits der zweite an diesem Tag. Kurz davor waren die Feuerwehrleute zum einem Brandmeldealarm in die Lungenklinik Großhansdorf ausgerückt.

rtn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige