Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Lkw schiebt Pkw von der Fahrbahn: Lange Staus
Lokales Stormarn Lkw schiebt Pkw von der Fahrbahn: Lange Staus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 02.05.2016
Anzeige
Bad Oldesloe

Glück im Unglück hatte eine 53-jährige Autofahrerin aus Grevesmühlen, als sie auf der A 1 in einen Unfall verwickelt wurde. Die Frau war gegen 11 Uhr auf der mittleren von den drei Fahrspuren in Richtung Hamburg unterwegs, als ein 40-Tonner ausscherte und zum Überholen eines anderen Lkw ansetzte. Dabei erschrak die Frau, lenkte ihren BMW nach links und wieder zurück nach rechts. Sie verlor die Kontrolle über ihr Auto, krachte zunächst in die rechte Schutzplanke und prallte von zurück auf die Autobahn. Dabei touchierte sie einen der beiden Lastwagen. Der BMW der Frau aus Mecklenburg überschlug sich, krachte gegen die Mittelschutzplanke und blieb schließlich auf dem Dach auf dem linken Fahrstreifen liegen (r.). Die 53-Jährige wurde von einem Notarzt versorgt und anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Weil aus dem BMW Benzin auslief, musste die Fahrbahn professionell gereinigt werden. Die Autobahnmeisterei und die Autobahnpolizei sperrten die A1 in Richtung Süden dafür komplett. Es bildete sich ein Rückstau in einer Länge von bis zu 15 Kilometern bis Lübeck-Moisling. Autofahrer benötigten trotz Umleitung etwa eine Stunde mehr Fahrzeit. Text/Fotos: Burmester

Zur Galerie
Glück im Unglück hatte eine 53-jährige Autofahrerin aus Grevesmühlen, als sie auf der A 1 in einen Unfall verwickelt wurde.

• Ein Video dazu gibt es bei LN-Online

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schützenverein feiert sein 50-jähriges Bestehen mit zahlreichen Ehrengästen und erinnert an die Gründerzeit.

02.05.2016

Holger Zentawer rückt an die Spitze — Vorgänger Ronald Giese wurde geehrt.

02.05.2016

GdP-Landeschef sieht Rechtsempfinden gestört.

02.05.2016
Anzeige