Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Lkw verliert Diesel nach Unfallflucht
Lokales Stormarn Lkw verliert Diesel nach Unfallflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 28.06.2016
Der Unfall passierte in Hamburg, doch der Slowake konnte erst auf der Autobahn 24 gestoppt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Hahnenkoppel

Ein Ehepaar hatte der Polizei Bescheid gegeben. Sie teilten den Beamten mit, dass der 64-jährige slowakische Fahrer bereits in Hamburg auf dem Parkplatz eines Discounters gegen einen Betonpfeiler gefahren war. Obwohl der Trucker auf den Schaden und auf das Leck an seinem Tank aufmerksam gemacht worden sei, setzte er unbeirrt seine Fahrt in Richtung A 24 fort. "Auf der Autobahn machten ihn weitere Verkehrsteilnehmer auf den Verlust von Kraftstoff aufmerksam", so ein Polizeisprecher.

Letztlich fuhr der 64-Jährige am Parkplatz Hahnenkoppel von der Autobahn ab und versuchte, den herauslaufenden Diesel mit Eimern, Fünf-Liter-Kanistern und zum Schluss auch noch mit Flaschen aufzufangen. "Dies gelang natürlich bei einem 500 Liter Kraftstofftank nicht, sodass sich der Diesel großflächig auf dem Parkplatz verteilte und auch in die Kanalisation gelangte." Im Bereich der Unfallstelle und dem angrenzenden Bereich waren erhebliche Abstreu- und Verkehrsmaßnahmen notwendig.

Die Feuerwehr aus Glinde, der Kreis Stormarn und die Autobahnmeisterei wurden verständigt. Die Freiwillige Feuerwehr Glinde versiegelte den Tank und streute großflächig den Bereich um den Sattelzug ab, sodass das Sickern in die Kanalisation gestoppt werden konnte. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht sowie wegen des Verstoßes gegen Umweltdelikte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige