Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Männern stets den Kopf verdreht
Lokales Stormarn Männern stets den Kopf verdreht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 14.04.2016
40 Jahre auf der Bühne: Gisela Ritscher feiert Jubiläum. Quelle: hfr

 Und immer noch verdreht sie auf der Bühne den Männern den Kopf.

Bereits als Schülerin hat sie in der Stormarnschule mit Begeisterung Theater gespielt. Der Gründer der Niederdeutschen Bühne, Heinz Beusen, hat schon damals versucht, sie für den Verein zu gewinnen.

Doch Gisela wollte Lehrerin werden und so ging sie aus Ahrensburg weg an die Universität. Viele Jahre später kehrte sie mit Ehemann und Kindern zurück in die alte Heimat. 1975 dann feierte mit dem Stück „Danz üm de Kark“ ihre erste Premiere.

Obwohl sie in all den Jahren an der Bühne viele verschiedene Stücke gespielt und Rollen verkörpert hat, fällt ihr die Antwort auf die Frage, welches denn ihre Lieblingsstücke seien, ganz leicht. So ist „De Nacht in‘t Drievhuus“ in der Inszenierung von Jürgen Lederer aus dem Jahr 1986 eines ihrer Lieblingsstücke. Doch am meisten leuchten ihre Augen bei der Erinnerung an „Plünnenball“. 1995 reiste das Ensemble mit dem Autor Konrad Hansen in Ahrensburgs estnische Partnerstadt Viljandi und führe das Stück im Ugala Theater auf.

Und auch wenn sie sich nun langsam von der Bühne zurückzieht und höchstens noch einmal eine „alte Oma“ spielen möchte, genießt sie nach wie vor die vielen Freundschaften, die sie über das Theater geschlossen hat und die gute Gemeinschaft auch um die Bühne herum.

Ehrung nach der Aufführung

Zu sehen ist Gisela Ritscher heute, 14. April, Freitag, 15. April, und Freitag, 22. April, jeweils um 20 Uhr im Alfred-Rust-Saal, Wulfsdorfer Weg 71, in Ahrensburg in der Komödie „Opa is de beste Oma“. Die feierliche Ehrung der Jubilarin durch den Niederdeutschen Bühnenbund wird am 15. April im Anschluss an die Vorstellung stattfinden.

Karten für alle drei Aufführungen kosten zwischen sieben und zwölf Euro. Es gibt sie im Vorverkauf in Ahrensburg und Bargteheide sowie an der Abendkasse.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Autoroute will am 24. April mit neuem Programm für Interesse in Bad Oldesloe sorgen. Vor allem junge Leute sollen anhand der technischen Neuerungen auf den Geschmack kommen, um eine Berufsausbildung in der Branche zu absolvieren.

14.04.2016

Bei einem schweren Verkehrsunfall starb am Mittwochnachmittag auf der K 80  ein 18-jähriger Autofahrer aus Dänemark. 

14.04.2016

Boom in Stormarn: Wer zurzeit im Bauhaupt- und Nebengewerbe aktiv ist, findet den buchstäblich goldenen Boden im Handwerk. Die Auftragsbücher sind nach Angaben aus der Branche gut gefüllt.

12.04.2016
Anzeige