Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Mein Zimmer wird ein Labor“
Lokales Stormarn „Mein Zimmer wird ein Labor“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 13.07.2018
Begeistert von dem, was sie am Institut für Medizinische Ingenieurwissenschaften der Universität Lübeck hörten und sahen: Die Schülerinnen mit Lehrer Lutz Richert (l.). Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

„Mein Zimmer wird ein Labor“: So fasst Jil, Schülerin der 11. Klasse im Beruflichen Gymnasium (Profil Gesundheit) augenzwinkernd die Exkursion an das Institut für Medizinische Ingenieurwissenschaften der Universität Lübeck zusammen.

Die MINT-Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, insbesondere Schülerinnen im Rahmen ihrer Berufs- und Studienorientierung für Berufe im MINT-Bereich zu begeistern. Aus diesem Grund nahmen sie das Programm „Schau mal in die Uni“ wahr, bei dem speziell für die jeweiligen Gruppen Besuche in den Laboren und Vorlesungen organisiert werden.

Nach einer kurzen Einführung in das Institut für Medizinische Ingenieurwissenschaften ging es auf einen Rundgang durch verschiedene Labore. Die Schülerinnen waren sehr beeindruckt über die dort laufenden Forschungen zu den zukünftigen Weiterentwicklungen für Magnetresonanztomographen (MRT).

Überrascht hat sie aber auch, dass die Entwicklungslabors nicht klinisch steril waren sondern dort eine sehr produktive und „kreative“ Arbeitsatmosphäre herrschte, viele Teile und Geräte zu sehen waren, Lösungen köchelten und Geräte vermessen wurden. Da dieser Zustand wohl dem Anblick des eigenen Zimmers sehr nahe kam, entschloss Jil sich kurzfristig, ihr Zimmer in „Labor“ umzubenennen.

Abgerundet wurde der Tag durch einen Besuch der Vorlesung „Einführung in die Strahlentherapie“, der den Schülerinnen am Beispiel der Behandlung einer Brustkrebspatientin einen guten Überblick über die Hintergründe und neuen Entwicklungen in diesem Bereich gab.

„Ich konnte sogar etwas aus dem Unterricht wiedererkennen“, sagte Neele nach der Vorlesung erfreut. Julia und Sabrina, die die 11. Klasse mit wirtschaftlichem Schwerpunkt besuchen, konnten erkennen, dass auch viele wirtschaftliche und rechtliche Fragen aus ihrem Unterricht hier in der Forschung sehr aktuell sind. „Absolut empfehlenswert“, fassen sie den Tag zusammen.

Im „MINT Point“ bündelt die Berufliche Schule Bad Oldesloe verschiedene Aktivitäten zur Förderung von Schülern im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Informationen dazu gibt es unter bs-oldesloe.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schreck stand Lena Harder-Behrend (31) aus Pöhls förmlich ins Gesicht geschrieben, als sie am Mittwochabend die Banane sah, die ihre Tochter eigentlich essen wollte. An der Schale saß ein Kokon mit einer Spinne – einer Bananenspinne, wie sich später herausstellte.

13.07.2018

Locker und ungezwungen – so präsentiert sich Stormini, als die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung in der Kinderstadt vorbeischaute. Knapp 300 Jungen und Mädchen leben bis heute in ihrer eigenen kleinen Welt, in der es auch Jobs, Geld und Wahlen gibt.

13.07.2018

Zunächst war die erste Sitzung des Nordstormarner Amtsausschusses nach der Kommunalwahl ein wenig wie das Fußballspiel von England gegen Kroatien. Das erwartete Tor schoss ein Favorit. In diesem Fall: der Hamberger Bürgermeister Paul Friedrich Beeck.

13.07.2018
Anzeige