Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Menschen in der Klinik besuchen
Lokales Stormarn Menschen in der Klinik besuchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 18.10.2017
Bad Oldesloe

Der Evangelische Kirchenkreis Plön-Segeberg bietet im November Fortbildungen für den Krankenhausbesuchsdienst an. Die Krankenhausseelsorger in Bad Oldesloe und Bad Segeberg haben für den 4. und den 11. November zwei Thementage vorbereitet.

Wolfgang Stahnke ist Pastor und zusammen mit Pastorin Elke Koch im Kirchenkreis Plön-Segeberg für die seelsorgerliche Begleitung in Kliniken in Bad Oldesloe und Bad Segeberg zuständig. „Beide lieben ihren Beruf und möchten andere dazu befähigen, sich mit Freude der wichtigen ehrenamtlichen Arbeit des Besuchsdienstes im Krankenhaus anzunähern“, heißt es in der Pressemitteilung des Kirchenkreises Plön-Segeberg.

Die Krankenhausseelorger veranstalten dazu zwei Thementage für Interessierte am Krankenhausbesuchsdienst. Koch und Stahnke laden Interessierte zu zwei Sonnabenden ein, um sich mit den Themen Kommunikation am Krankenbett, Biografiearbeit, Hygiene und Umgang mit Alterserscheinungen zu beschäftigen. Die Ausbildung bedeute keine Verpflichtung zur Mitarbeit und sei ökumenisch orientiert.

Kosten entstehen den Teilnehmenden nicht.

Termine sind Sonnabend, 4. November, in Bad Oldesloe und Sonnabend, 11. November, in Bad Segeberg jeweils von 9.30 bis 15 Uhr. Verbindliche Anmeldung werden erbeten bis zum 2. November bei Pastorin Elke Koch unter der Telefonnummer 04551/8011013 oder bei Pastor Wolfgang Stahnke unter der Telefonnummer 0152/29 566 884.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oldesloer Interessengemeinschaft Handel (IGH) löst sich auf. „Der verkaufsoffene Sonntag am 5. November ist der letzte, den wir veranstalten“, teilt IGH-Vertreterin Eva-Maria Bruszies von B&K-Moden mit. „Es ist für uns zu viel Arbeitsaufwand, wir schaffen das nicht mehr.“

17.10.2017

Der Abschluss von Elvira Krutsch liegt schon gut ein Jahr zurück. Als zahnmedizinische Fachangestellte legte die 23-Jährige ein glattes Einser-Zeugnis hin und wurde dafür nun mit dem ersten Platz des Azubipreises des Handelsvereins (HVS) Reinfeld ausgezeichnet. Dafür gab es 300 Euro.

17.10.2017

Der über 100 Jahre alte Ehrenfriedhof für die gefallenen Soldaten der Weltkriege in Klein Wesenberg soll saniert werden. Das 74000 Euro teure Projekt wird von der Aktivregion mit EU-Mitteln gefördert. Die Gemeinde hat den dafür notwendigen Nachtragshaushalt verabschiedet.

17.10.2017
Anzeige