Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mit Heimatkundlern in die nächsten Monate
Lokales Stormarn Mit Heimatkundlern in die nächsten Monate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 31.12.2015

Dass Menschen aus anderen Ländern nach Stormarn kommen, um hier eine neue Heimat zu finden, ist sowohl ein aktuelles als auch ein historisches Thema. Die historischen Bezüge zu wahren ist ein Anliegen des „Heimatbund Stormarn“, der jedes Jahr mit wechselnden Veranstaltungen an die Geschichte des Kreises erinnert. „Heimat in der Fremde“ ist dabei eine Reihe überschrieben, die am 10. September 2016 Gegenwart und Geschichte Grabaus unter die Lupe nimmt. Zeitzeugen und Bürgermeister werden die Teilnehmer über die Flüchtlingssituation nach dem zweiten Weltkrieg und heute informieren. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Backhaus.

Zum Auftakt des neuen Jahresprogramms referiert Helmuth Peets am 21. Januar in Bargteheide mit einem Lichtbildvortrag über „Die Stör — Holsteins Lebensader — Stormarns alte Grenze“ (19.30 Uhr, Stadthaus). Stormarns alte Sprache wird am 13. Februar in Timmerhorn gesprochen (15 Uhr, Bürgerhaus), wenn „Plattdüütsch bi uns“ das Thema ist. Wie sah das adelige Leben auf Gut Jersbek in der Vergangenheit aus? Darüber wird Axel Lohr am 17. März im Gemeindezentrum Jersbek (19.30 Uhr) seinen Vortrag „Zwischen Gutsherrschaft und Leibeigenschaft“ halten.

Die Hauptversammlung des Heimatbunds Stormarn wird am 2. April im Stormarnschen Dorfmuseum in Hoisdorf sein, das zuvor besichtigt wird (15 Uhr). Die Stormarner Werkstätten in Bad Oldesloe stehen am 28. April ab 14 Uhr im Fokus, wenn das Modell der Arbeit für Menschen mit Handicap vorgestellt wird. Die Tagesexkursion am 7. Mai führt zu den Gütern Knoop und Emkendorf, Abfahrt 8 Uhr in Bargteheide. „Kunst hautnah erleben“ können Besucher am 11. Juni bei einem Atelierbesuch in Barnitz bei Ute Elisabeth Herwig (14 Uhr). Um Natur dreht sich alles am 17. Juli im Haus der Wilden Weiden, wenn es eine biologische Führung über den Höltigbaum gibt (14 Uhr). Eine weitere Tagesexkursion führt am 20. August nach Eiderstedt, wo Landschaft, Kirchen, Haubarge und mehr zu sehen sind (Abfahrt 7.30 Uhr in Bargteheide).

Die Plattdeutschen Tage (23. September bis 7. Oktober) gehören mittlerweile fest zum Programm in Stormarn dazu. In die Biologie entführt am 3. November ein Vortrag in Großhansdorf (19.30 Uhr), in dem über das Naturschutzgebiet Stellmoorer-Ahrensburger Tunneltal berichtet wird. Das Jahr klingt mit dem plattdeutschen Adventskonzert der „Liekedeeler“ aus, zum Abschluss gibt es am 3. Dezember Grünkohl.

• www.heimatbund-stormarn.de

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 46 Mitglieder des Fördervereins Heimatmuseum Bad Oldesloe kamen jetzt zur Jahreshauptversammlung zusammen.

31.12.2015

Norbert Leinius sollte mal ins Wirtschaftsministerium. Doch er blieb „seiner“ Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) treu. Im LN-Interview blickt er auf 16 bewegende Jahre zurück, zum Beispiel auch auf den größten Reinfall. Und der 69-Jährige erzählt, wie er sich das Leben ab Ende April vorstellt, wenn er in den Ruhestand verabschiedet wird.

31.12.2015

Heimspiel für Oldesloer Krimiautor Klaus E. Spieldenner — Lesung in der Kreisstadt am 22. Januar.

31.12.2015
Anzeige