Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mit „Lisa“ auf großer Fahrt
Lokales Stormarn Mit „Lisa“ auf großer Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 26.08.2017

Ein dickes Tau ist wellenartig am weißen Gartenzaun drapiert. So viel Schmuck muss sein. Der Nütschauer Hans-Jürgen Wulff geht mit seinem maritimen Hobby aber nicht hausieren. Er und Ehefrau Heidemarie haben es schon vor gut zwölf Jahren für sich entdeckt. Sie gehören der gemeinnützigen Gesellschaft Weltkulturgut in Lübeck und damit auch der 16-köpfigen Crew der „Lisa von Lübeck“ an, die nicht nur von Touristen neugierig beäugt und geschätzt wird. In ihrer Bekanntschaft befand sich ein Bootsbaumeister, welcher an dem ehrgeizigen Projekt beteiligt war, eine Kraweel nach Plänen aus der Zeit der Hanse zu konstruieren. Das Interesse der Wulffs war geweckt.

Der Betriebselektriker, der einst auf der Werft gelernt hatte, schloss sich dem Verein an und brachte sein Wissen beim Bau des Schiffes ein. „Im Mittelalter zur Zeit von Kolumbus befuhren solche Kraweele die Meere“, erzählt er stolz. Er selbst schipperte mit „Lisa“ schon nach Wismar, Rostock, Danzig, Kopenhagen, Malmö und sogar über den Kanal nach King’s Lynn in England. Im Jahr unternimmt der Verein 80 bis 90 Fahrten, die Wulff freilich nicht alle mitmacht. Doch auch wenn die Kraweel vor Anker liegt, gibt es eine Menge zu tun. Nach jeder Tour muss „Lisa“ gepflegt werden, denn das Salzwasser setzt ihr zu. Die Arbeit an Bord möchte Wulff aber nicht mehr missen. „Wer aufs Schiff kommt, lernt Gemeinschaft kennen. Viele Hände sind nötig, um etwas zu bewegen. Allein kommt man nicht mal aus dem Hafen“, sagt er.

dvd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Helga“, „Heidi“ und „Horst“ sind Selbstversorger.

26.08.2017

Sönke Nehls leitet die Feuerwehrzentrale in Nütschau und kontrolliert mit seinen Kollegen die Ausrüstung der Brandschützer.

26.08.2017

Reinbek feiert eine Premiere: Nach drei Kirchen-Poetry-Slams in der St.-Ansgar-Kirche findet dort am Sonntag, 3. September, um 9.30 Uhr der erste Slam-Gottesdienst statt.

26.08.2017
Anzeige