Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mit dem Kanu zum Eisschlecken
Lokales Stormarn Mit dem Kanu zum Eisschlecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 27.07.2017
Anzeige

Das Sonnenwetter nutzten diese Stormarner Kanufahrer aus, um eine kleine Ferientour über die Trave durchs Brenner Moor zu unternehmen. Und da es in einer Gruppe noch viel lustiger ist, begaben sich gleich zwei Familien aus Schlamersdorf aufs Wasser: Ulrike Ramm (hinten) mit Tochter Rebecca (8) und deren Freundin Sünje (7), im benachbarten Kanu Sünjes Bruder Samson (9, 2.v.l.) sowie Nicole Bauer und Vater Ralph Prick von Wely mit Sohn Max (10). „Eigentlich wollten wir ja bis in die Innenstadt vorfahren. Aber wir kamen nicht durch. Es war zu verkrautet“, erzählte der Vater. Also legten alle ein Stück vorher am Ufer an und schlenderten zu Fuß zum Eisessen. Gestartet war die Gruppe an der sogenannten Donnerbrücke. FOTO: DOROTHEA VON DAHLEN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Holzeinschlag im Raum Großhansdorf und Lütjensee: Ab Mitte August werden für etwa sechs Wochen Harvester in den Waldstücken Beimoor, Eilberg, Manhagen sowie in Lütjensee arbeiten.

27.07.2017

Die IHK machte während ihrer Sommertour auch Station in Reinfeld.

27.07.2017

Ein zwei Jahre alter Junge ist am 18. Juli 2016 in einem Teich auf dem Gelände eines Jugendheims am Moorweg in Hoisdorf ertrunken. Jetzt hat die Lübecker Staatsanwaltschaft unter dem Aktenzeichen AZ 705 UJs 25119/16 entschieden, von einer Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen Betreuer oder das Jugendheim abzusehen.

27.07.2017
Anzeige